Autor:  Hinzugefügt am 21.09.2011, zuletzt aktualisiert am 19.01.2018

Das große Testen: Closed Beta von Diablo 3 gestartet

Diablo 3 - Logo
Diablo 3 - Logo

Closed Beta von Diablo 3 gestartet. Blizzard Entertainment hat den großen Test zu seinem kommenden Action-Rollenspiel begonnen. In der geschlossene Beta-Phase sind zunächst nur ausgewählte Spieler eingeladen. Trotzdem möchte das Unternehmen noch keinen genauen Release-Termin verraten.


Closed Beta beginnt

Die Entwicklung von Diablo 3 muss sich in den letzten Zügen befinden. Blizzard Entertainment teilte heute öffentlich den Start der Closed Beta mit. Wenn Ihr daran teilnehmen könnt, dürft Ihr den kompletten ersten Akt des Spiels ausprobieren, und zwar alleine oder im Koop-Modus.

Euch stehen fünf Heldenklassen zur Wahl. Ihr könnt als Barbar, Medizinmann, Mönch oder Dämonen-Jäger antreten. Dies sind lose Übersetzungen durch uns. Denn bislang ist die Beta nur in englischer Sprache verfügbar. Dort heißen die Klassen Barbarian, Witch Doctor, Wizard, Monk und
Demon Hunter.

Wichtiger Schritt für Diablo 3

Mike Morhaime ist Blizzard-Geschäftsführer und Mitbegründer des Unternehmen. Für ihn ist der Betatest ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Veröffentlichung. Die Firma möchte nichts weniger, als das heutzutage beste Action-Rollenspiel produzieren.

 

„This closed beta test is an important milestone for us as we enter the final stages of development on Diablo III. Our goal is to create the best action role-playing game experience to date, building on everything we’ve learned since the release of Diablo II and incorporating the powerful features of the new Battle.net platform. We hope players enjoy participating in the beta test and we look forward to hearing their feedback.“
Mike Morhaime

Noch kein Veröffentlichungsdatum

Für Diablo 3 gibt es noch kein Veröffentlichungsdatum. Das will Blizzard zu gegebener Zeit bekanntgeben. SteelSeries hat aber bereits Zubehör wie eine Computermaus in Diablo-3-Branding vorgestellt.

Darüber hinaus wurde auf einem Preview-Event bereits vorab berichtet, dass Ihr die Möglichkeit bekommt, Items gegen reales Geld zu kaufen und zu verkaufen. Blizzard soll zu diesem Zweck offenbar mit PayPal zusammenarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.