Autor:  Hinzugefügt am 07.06.2022, zuletzt aktualisiert am 17.06.2022

Support für Joycon-Controller und Logitech-Lenkräder in iOS 16, macOS Ventura und Co.

Nintendo Switch, Bild: Nintendo
Nintendo Switch, Bild: Nintendo

Apples kommende Betriebssystem-Generation wird Gamern noch mehr Unterstützung für Spielecontroller bieten. So werden in iOS 16 oder macOS Ventura unter anderem die Joycon-Controller der Nintendo Switch unterstützt, aber auch populäre Lenkräder wie Logitechs G29 und G920.

Es war eine denkwürdige WWDC 2022 Eröffnungspräsentation. Denn auf der Keynote sprach unter anderem Capcom über die Portierung von Resident Evil Villages auf den Mac. Das Survival-Horror-Spiel soll auf „Apple Silicon“ mit Raytracing und hoher Auflösung, sowie hoher Bildwiederholfrequenz spielbar sein.

Apple stellte aus dem Grund auch Metal 3 vor, als Schnittstelle in einer überarbeiteten Version. Für diejenigen, die sich mit dem Mac nicht so gut auskennen, sei gesagt, dass Metal vergleichbar mit DirectX von Microsoft ist.

Support für mehr Controller

Schon jetzt bietet Apple Support für diverse Gaming-Controller an, auch diejenigen der Xbox Series X oder PlayStation 5. Dies sogar bereits seit April 2021 (iOS 14.5). Doch in Zukunft wird die Unterstützung mit iOS 16, iPadOS 16, tvOS 16 und macOS 13 alias Ventura noch weiter ausgebaut werden.

Zunächst fiel einem Entwickler auf, dass sowohl die Joycon-Controller der Nintendo Switch als auch der Switch Pro Controller nun kompatibel mit Apples Geräten sind.

Hinweise auf das Logitech G920 und G29 Lenkrad finden sich explizit auf Apples Entwickler-Website. Auch die Pedale und eventuelle Schaltvorrichtungen werden unterstützt. Das verwundert nicht, da neben Resident Evil Villages auch Electronic Arts’ „GRID Legends“ als AAA-Umsetzung für den Mac herausbringen wird.

Apple argumentiert genau wie wir, als wir vor zwei Jahren schon in die Glaskugel schauten. Denn mit der Einführung von Apple Silicon, mit Apples Wechsel zum ARM-Mac, hat sich einiges geändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Plattformen

Aktuelle Nachrichten

Werbung