Autor:  Hinzugefügt am 04.05.2012, zuletzt aktualisiert am 04.12.2021

Assassin’s Creed 3 – Wegen Ubisoft-Klage wird Beiswengers Roman Link bei Amazon schlecht bewertet


Autor John Beiswenger hat Ubisoft wegen Urheberrechtsverletzung auf mehrere Millionen Dollar verklagt. Er will gar, das die Veröffentlichung Assassin’s Creed 3 gestoppt wird. Via Amazon scheinen Spieler nun durch Bewertungen Rache am Autoren zu nehmen, weil sie wollen, dass das Action-Adventure für PlayStation 3, Xbox 360 und Windows erscheint.

Den Kollegen von ign verdanken wir den Hinweis, dass John Beiswengers Roman Link bei Amazon.com bislang viele negative 1-Stern-Wertungen erhalten hat. Beiswenger hatte eine Klage gegen Ubisoft auf den Weg gebracht, und das Unternehmen wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt (wir berichteten). Angeblich sollen sich die Schöpfer von Assassin’s Creed an seinem Buch Link bedient haben.

Rache-Aktion

Schaut man sich die Bewertungen einmal genauer an, so wird deutlich, dass die meisten der Rezensenten das Buch selber nicht in der Hand gehabt, geschweige denn gelesen haben. „Wer denkst du, dass du bist? (…) Nimm uns nicht unser Lieblingsspiel weg“ – zeugen von simplen Negativ-Bewertungen aufgrund von Beiswengers Klage gegen Ubisoft. Andere wiederum scheinen das Buch tatsächlich gelesen zu haben – von 192 Bewertungen, die bis dato abgegeben wurden (Stand: 4ter Mai 2012 – 17:55 Uhr) sind 171 1-Stern-Bewertungen. 10 Leser haben die vollen 5 Sterne vergeben.

Assassin’s Creed 3 soll voraussichtlich im Oktober dieses Jahres für PlayStation 3, PC und Xbox 360 erscheinen. Auf einem Presse-Event durfte Kollege Nick Josten Ende März einen Blick auf den Titel werfen (wir berichteten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung