Autor:  Hinzugefügt am 21.03.2012, zuletzt aktualisiert am 25.11.2021

World of WarCraft – Blizzard kooperiert in China 3 weitere Jahre mit NetEase


Wie heute bekannt wurde, wird Blizzard Entertainment für den Unterhalt seines MMORPG für PC und Mac, World of WarCraft, in China drei weitere Jahre auf die Dienste von NetEase zurückgreifen, die die Server-Infrastruktur für das Online-Rollenspiel bereitstellen, und sich um die Lokalisierung kümmern.

World of WarCraft wird in China von den Servern der Firma NetEase geschultert. Blizzard Entertainment hatte sich anfänglich für den Dienstleister entschieden und scheint mit den bisherigen Erfahrungen zufrieden. Denn: Nun wurde bekannt, dass Blizzard mindestens drei weitere Jahre auf den Service von NetEase vertrauen wird (vgl. gamasutra, engl.).

Seit 2009 vertraut Blizzard auf die Dienste von NetEase. Das Lizenzabkommen der beiden Firmen sah und sieht auch weiterhin vor, z. B. ebenfalls Spiele wie WarCraft III oder StarCraft II mit der notwendigen Server-Infrastruktur zu versorgen.

Die Kollegen von gamasutra argumentieren, dass der Dienstleister sich nun auch auf die kommende Veröffentlichung des nächsten Add-ons für WoW, Mists of Pandaria, wird vorbereiten können, weil man durch die Erneuerung des Abkommens die wirtschaftliche Sicherheit bekommen hat. Schon die beiden vorherigen Erweiterungen, Wrath of the Lich King und Cataclysm wurden von NetEase in China betreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung