Autor:  Hinzugefügt am 12.08.2013, zuletzt aktualisiert am 18.04.2022

Satoru Iwata: Preis der Wii U nicht das Problem

Satoru Iwata in einem Nintendo Direct
Satoru Iwata in einem Nintendo Direct

Laut Satoru Iwata, Präsident von Nintendo, sei der Preis der Wii U nicht der Grund dafür, warum die Konsole sich so schlecht verkauft.

Iwata wies die Forderungen nach einer baldigen Preissenkung der Konsole zurück und argumentierte, dass vor allem das mangelnde Angebot an hochwertiger Software der Grund sei, warum die Konsole sich nicht so gut verkaufen würde.

Dass der Preis nicht das schlagende Argument sein kann, erläutert Iwata wie folgt gegenüber CVG: Die teurere Premium Edition würde in puncto Verkaufszahlen die billigere Basis-Edition ausstechen.

„The Basic version should have sold a lot, but the fact of the matter is that people are buying more of the Premium version“.
Satoru Iwata

Im zweiten Quartal soll die Wii U lediglich 160.000 Mal weltweit verkauft worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Personen
Zugehörige Plattformen

Aktuelle Nachrichten

Werbung