Autor:  Hinzugefügt am 28.04.2011, zuletzt aktualisiert am 04.03.2018

Sony informiert: PSN-Nutzer müssen Passwort ändern

PSN - Abbildung
PSN - Abbildung

PSN-Nutzer müssen Passwort ändern. Sony Computer Entertainment America veröffentlicht neue Informationen für PS3-Gamer, Ihr müsst Eure Passwörter ändern, sobald das Netzwerk wieder online geht. Ein Software-Update liefert der Konzern dann auch aus. Außerdem ist man weiter auf der Suche nach dem Schuldigen.


PlayStation 3 bekommt Update

Nach dem PSN-Hack arbeitet Sony an einem System-Software-Update für die PlayStation 3. Wenn das PlayStation Network wieder online geht, müsst Ihr im Rahmen des Updates ein neues Passwort einrichten. Ihr könnt diesen Vorgang nicht umgehen. Später könnt Ihr Euch dann aber auch nicht beschweren, Ihr hättet es nicht gewusst.

Sony zieht Server um

Doch bevor es zu dem Update kommt, zieht Sony seine Server-Infrastruktur um. Tatsächlich ziehen dabei Computer von einem Ort an einen anderen. Der Umzug sei bereits im Gange.

Das Eindringen in das Netzwerk Sonys sei nur möglich gewesen, weil die Hacker Hilfe von einem Insider hatten.

Suche nach Hackern

Das Unternehmen schaltete aus diesem Grund auch die Strafverfolgungsbehörden ein und sucht „aggresiv“ nach dem oder den Verbrechern.

„This malicious attack against our system and against our customers ist a criminal act and we are proceeding aggressively to find those responsible“.
Patrick Seybold

Die Kreditkartendaten der Nutzer lagen verschlüsselt in einer Datenbank. Die personenbezogenen Daten brachte Sony hingegen unverschlüsselt in einer weiteren Datenbank unter. Der Zugriff sei in beiden Fälle nicht ohne weiteres möglich. Bis dato kann das Unternehmen nicht klar sagen, ob Nutzerdaten entwendet wurden. Der Videospiel-Herstelle könnte dies jedoch „nicht mit letzter Gewissheit“ ausschließen.

Kritik wurde lauter

Sony geht nun in die Offensive, nachdem die öffentliche Kritik lauter wurde. US-Politikernationale Verbraucherverbände oder Behörden kritisierten Sonys Einstellung zur Sicherheit der Nutzerdaten. Zuletzt klagte der Amerikaner Kristopher Johns gegen Sony.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung