IchSpiele
News - Abbildung
close

Trotz PSN-Ausfalls verkauft sich Sonys PS3-Konsole besser als Xbox 360

PlayStation 3 und Controller
PlayStation 3 und Controller

PS3 verkauft sich trotz PSN-Ausfall. Sonys PlayStation 3 merkt bislang keine negativen Effekte des PSN-Ausfalls. Die Verkaufszahlen der Konsole sind nach wie vor spitze. Die weltweiten Verkaufscharts sehen die Konsole aus Japan nach wie vor vorn. Microsofts Xbox 360 kann bisher vom PSN-Ausfall nicht markant profitieren.


Sony schaltete das PlayStation Network bereits am 20. April ab. Seitdem liest man in den Kommentaren vieler Online-Magazine, aber auch auf Twitter und Facebook, Drohungen von Fans. Sie würden ihre PS3 verkaufen und sich stattdessen eine Xbox 360 besorgen.

PS3 nach wie vor vorn

Bislang jedenfalls zeichnen sich diese Beobachtungen in den Verkaufszahlen der Plattformen nicht wieder. Bei VGChartz sind aktuell die Verkäufe bis zum 30. April berücksichtigt. In der Zeit nach dem 20. April und bis zum 30. April 2011 hätte bereits ein Effekt zu Tage treten können. Doch stattdessen führt die PlayStation 3 die weltweiten Verkaufscharts an.

Vor allem in Europa und Amerika erzielte die PS3 gute Verkaufszahlen. Weltweit wurden 166.245 Einheiten verkauft. Im Vergleich dazu wurden nur 141.982 Xbox 360 verkauft. In Japan bekommt die Xbox 360 keinen Stich. Im Heimatmarkt USA kommt sie hingegen noch besser an als in Europa.

Sony testet PSN

Darüber hinaus scheint Sony hinter den Kulissen das PlayStation Network zu testen. Aktualisierte Leaderboards von Socom: Special Forces weisen darauf hin. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass es vielleicht bald wieder online geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschrieben von
Zurück zu den Nachrichten: arrow_back
Was sagst Du dazu? comment
Zugehörige Firmen
News - Abbildung