Autor:  Hinzugefügt am 29.12.2011, zuletzt aktualisiert am 01.03.2018

PS Vita in Japan hinter PSP zurückgefallen

PlayStation Vita
PlayStation Vita

PS Vita hinter PlayStation Portable in Japan. Das hat sich Sony sicher anders vorgestellt. In der zweiten Woche nach der Veröffentlichung im Heimatmarkt sind die Verkaufszahlen der neuen PlayStation Vita eingebrochen. Der Handheld rangiert mittlerweile in der Gunst der Käufer hinter der älteren PSP.


Die zweite Woche nach dem Release der PlayStation Vita in Japan ist für die neue Plattform ein Schock. Aus den Verkaufscharts geht hervor, dass das Interesse an Sonys Handheld zurückgegangen ist. Deutlich besser verkauft sich die eigene PSP, aber noch viel besser Nintendos 3DS. Der kann vor allem mit einem interessanten Spiele-Angebot punkten.

Nintendo 3DS in Japan top

Media Create macht Sony keine Hoffnung. Denn die Verkaufszahlen der PSP, PS3, Wii und des Nintendo 3DS in Japan sind momentan besser als die der PS Vita. Das neue Handheld wurde lediglich 72.479 mal verkauft. Im gleichen Zeitraum konnte Nintendo 482.200 Exemplare des 3DS verkaufen.

Das Interesse für Nintendos Handheld ist auch so groß, da vor kurzem die neuen Spiele Mario Kart 7, Super Mario 3D und Monster Hunter Tri-G veröffentlicht wurden. Die drei Spiele landen ganz vorne in den japanischen Games-Charts.

Hierzulande wird die PlayStation Vita voraussichtlich ab dem 22. Februar kommenden Jahres erhältlich sein. Dies gab Jack Tretton bereits im Oktober bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.