Autor:  Hinzugefügt am 16.10.2011, zuletzt aktualisiert am 07.10.2021

Project Zomboid – Indie-Entwickler bestohlen, Code für Update weg


Das Hauptquartier der Entwickler von The Indie Stone wurde überfallen. Die Räuber nahmen unter anderem die Computer der Entwickler mit, auf denen sich der Quellcode für das Update zum Spiel Project Zomboid befand. Entwickler und Fans standen danach öffentlich im Clinch.

Das Independent-Game Project Zomboid wird vorerst kein neues Update erfahren. Der Grund dafür ist traurig genug – die Entwickler wurden bestohlen. Vor kurzem wurde in der „Homebase“ von The Indie Stone eingebrochen und zwei Computer entwendet, die einen Großteil des Codes für das letzte Update beherbergten. Dummerweise hatten die Entwickler den Code nicht noch einmal extern gesichert. Mit den Computern ist also auch der Quellcode futsch. Das wirft die Arbeiten der Entwickler um Monate zurück, berichten die Kollegen von joystick (engl.).

Nun gab es vor allem aus dem Lager derjenigen Fans Kritik an der Backup-Strategie von The Indie Stone, die sich mit Geld an der Entwicklung des Spiels beteiligt hatten. Dem Entwickler wurde un­pro­fes­si­o­nelles Verhalten vorgeworfen, beim Umgang mit dem Quellcode genauso wie bei der öffentlichen Aufarbeitung des Einbruchs. „Homebase“ nannten sie die Wohnung von Chris Simpson und Andy Hodgetts, die dort leben und arbeiten. Der Erstgenannte ließ sich auf Twitter auch zu emotionalen Aussagen verleiten und löschte irgendwann im Verlauf seinen Twitter-Account, weil die Situation eskalierte. Später entschuldigte er sich dann formal in seinem Blog (engl.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung