Autor:  Hinzugefügt am 22.02.2011, zuletzt aktualisiert am 20.07.2021

Nintendo 3DS – Experience Night in Köln: Der Abend der (R)evolution!


Am 21. Februar 2011 war es dann endlich auch in NRW so weit: Kollege Josten und ich wurden Teil der vierten deutschen Nintendo 3DS Experience Night und gehörten dadurch mit zu den ersten, die die neue Handheld-Sensation ausprobieren durften. Was wir dabei so erlebt haben, erfahrt ihr hier!

Nachdem wir es irgendwie durch den Kölner Innenverkehr in die, anscheinend äußerst geschichtsträchtigen, Balloni Hallen geschafft hatten, erwartete uns im Innern der roten Backsteinhallen eine Atmosphäre wie auf einer Kunstausstellung. Keiner hätte, sofern er es nicht besser wusste, darauf getippt, dass Videospielurgestein Nintendo hier seine neue Konsole, den Nintendo 3DS, vorstellen wird.

Neben Exponaten zu der Geschichte der optischen Täuschung und Experimenten zur dreidimensionalen Wahrnehmung war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt und so konnte sich, an der Seite von mehr oder weniger prominenten Personen aus der deutschen Reality- und Soap-TV Szene, in entspannter Lounge-Stimmung auf das bevorstehende Ereignis eingestimmt werden.

Durch den Abend geleitete die charmante Silja Gülicher und der Chef von FIFTYEIGHT und Schöpfer der beiden sächselnden Tassen, Max Zimmermann. Letzterer hat sich zudem bereit erklärt in einem kurzen Vortrag Einblick in die Entstehung von dreidimensionalen Animationen zu geben und anhand kurzer Beispiele den Unterschied zwischen den damaligen und den heute gängigen Möglichkeiten zu geben.

Nachdem anschließend der PR-Chef von Ubisoft einen kurzen Überblick über das Line-up seiner Firma gegeben, und dabei mehrfach versichert hat, dass Ubisoft voll und ganz hinter dem 3DS und seinen Möglichkeiten steht, und dabei von einer Revolution der Videospielgeschichte redete, war es schließlich soweit: Der weiße Vorhang, der den Raum teilte, wurde geöffnet und enthüllte daraufhin den Nintendo 3DS, welcher, wie bereits im Eventtitel angekündigt, für das persönliche Spielerlebnis bereit stand.

Da uns beiden die fragwürdige Ehre zuteil wurde, Model für den Nintendo Channel zu spielen und unsere Reaktionen auf den 3DS für die Ewigkeit festgehalten werden sollten, kamen wir recht zügig dazu, Nintendos neues Baby in Empfang zu nehmen.

Zugegeben, wir waren beide mehr als skeptisch und das trotz vorangegangener Präsentation, von daher war das, was wir dann erleben sollten mehr als denkwürdig: Wir hatten die Gelegenheit den neuen Ableger der Street-Fighter-Serie anzutesten und das auch noch in 3D. Beide wollten wir nicht glauben, dass der 3D-Effekt einen solchen Unterschied macht, und beide wurden wir eines besseren belehrt! Bevor man es nicht selbst erlebt hat, wird man kaum glauben, wie viel optische Tiefe in dem oberen Bildschirm steckt und es wirkt tatsächlich so, als könne man durch ein kleines Fenster in eine ganz andere Welt sehen. Und selbst wenn man das dreidimensionale Sehen abschaltet, bleibt eine Grafik, welche Nintendos neue Konsole an die Spitze der Handhelds katapultieren wird.

Wenn die Grafik bereits zum Launch dermaßen ausgereizt wird, kann man nur gespannt bleiben, wie sich das Ganze entwickeln wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung