Autor:  Hinzugefügt am 04.05.2011, zuletzt aktualisiert am 08.06.2018

Ehemaliger NCIS-Agent untersucht PSN-Hack

PSN - Abbildung
PSN - Abbildung

NCIS-Agent hilft Sony. Es ist wahr: Sony Computer Entertainment arbeitet mit einem ehemaligen NCIS-Agenten zusammen. Der soll dem Unternehmen helfen, die Ereignisse rund um den Hack des PlayStation Networks aufzuklären.


PSN-Hack analysiert

Die Agentur Reuters berichtet über Hintergründe des PSN-Hacks. Sony arbeite mit den Firmen Data Forte, Guidance Software und Protiviti zusammen. Diese sollen helfen, die Hacker-Attacken besser zu verstehen. Sony möchte wissen, wie die Hacker Millionen von Datensätzen entwendeten.

Sony gab letzte Woche bekannt, dass man externe Dienstleister engagierte. Die sollen bei der Aufklärung des PSN-Hacks mitwirken. Diese Aussage wiederholte Kazuo Hirai auf der Pressekonferenz am letzten Sonntag. Sie suchen nach den Hackern oder Informationen, die zu deren Ergreifung führen; Daten von SOE-Kunden entwendeten sie außerdem.

Ehemaliger NCIS-Agent involviert

NCIS kennen die meisten von uns eigentlich nur als Serie aus dem Fernsehen. Chef der Firma Data Forte ist aber ein ehemaliger Agent des Naval Criminal Investigate Service. Ein Team von Data Forte soll offenbar zusammen mit FBI-Agenten operieren, die bereits an dem Fall arbeiten.

„The Japanese electronics giant has retained a team from privately held Data Forte that is led by a former special agent with the U.S. Naval Criminal Investigative Service to work alongside the FBI agents, who are also probing the matter.“


Reuters

Zur forensischen Datenanalyse heuerte Sony außerdem zwei weitere Dienstleister an. Es handelt sich dabei um die IT-Sicherheits-Firma Guidance Software und Ratgeber des Unternehmens Robert Half International. Sie wirken beide entsprechend bei der Aufklärung mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.