Autor:  Hinzugefügt am 19.11.2013, zuletzt aktualisiert am 09.05.2022

Erster iOS-7-kompatibler Game Controller MOGA Ace Power im Test

MOGA Ace Power
MOGA Ace Power

Hersteller MOGA hat mit dem MOGA Ace Power den ersten iOS-7-kompatiblen Game Controller vorgestellt und es wurde bereits vorab getestet. Das Gerät ist kompatibel mit iPhone 5/c/s und dem neusten iPod touch.

Voraussetzung für die Benutzung des MOGA Ace Power ist ein Lightning-Anschluss, den eben nur iPhone 5, 5c und 5s besitzen, sowie der iPod touch der 5ten Generation.

Der Controller bietet zwei Analogsticks, die denen des Nintendo 3DS ähneln, ein D-Pad, 4 Action-Buttons, einen Kopfhöreranschluss und vier Schultertasten (L1/2 und R1/2).

MOGA Ace Power bietet zusätzlich das Feature MOGA Boost. Der Akku des Game Controllers lädt das iPhone mit und verlängert so die Spielzeit. Eine LED-Anzeige informiert über den Akkustand. Außerdem gibt es einen Pausen-Knopf und einen Schieberiegler, der den Display-Lock am iOS-Device kontrolliert.

Lightning?

In einem ersten Hands-on bei TouchArcade zeigt man sich enttäuscht darüber, dass der Controller den Lightning-Anschluss verwendet statt Bluetooth. Doch die Anschlussgebundene Variante sollte gerade den Vorzug von zeitlichen Verzögerungen bei der Übermittlung der Eingaben deutlich verringern.

Verarbeitung?

Laut Eli Hodapp sei die Verarbeitung des Geräts verglichen mit bekannten Konsolen-Controllern eher bescheiden. Das Zubehör MOGA Ace Power kostet 99 US-Dollar und „fühle“ sich aber nicht entsprechend wertig an.

Erste Apps gibt es bereits, die den Controller unterstützen, doch haben App-Anbieter und der Hersteller sich zu keiner Zeit miteinander abgesprochen. Bei der Nutzung des MOGA Ace Power sollen nämlich noch in vielen Apps die virtuellen Buttons trotz angeschlossenem Game Controller weiter auf dem Bildschirm sichtbar sein.

Verfügbarkeit

Medienberichten folgend soll der MOGA Ace Power bereits in dieser Woche unter anderem direkt bei Apple zu bestellen sein.

Bei MOGA selbst kann man sich derzeit für einen Newsletter einschreiben, um über den Veröffentlichungszeitpunkt des Zubehörs informiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Plattformen

Aktuelle Nachrichten

Werbung