Hinzugefügt am 05.03.2016, zuletzt aktualisiert am 23.05.2018 Autor: 

MAME ab sofort Open Source

Logo von MAME
Logo von MAME

MAME jetzt Open Source. Der Emulator MAME wird ab sofort als freie Software abgegeben. Alle teilnehmenden Entwickler einigten sich auf die gemeinsame Lizenz GPL-2.0+.


Das MAME-Projekt erklärte in einer neuen Mitteilung, den Quellcode nun als Open-Source-Software anzubieten. Dies geschieht 19 Jahre nach dem „Spatenstich“ des Projekts.

Mame mit GPL-2.0+-Lizenz

Die Verantwortlichen hinter dem Emulator-Projekt kontaktierten in den letzten 10 Monaten alle teilnehmenden Programmierer. Zusammen suchte man nach einer passenden Lizenzvereinbarung für MAME. Dabei herausgekommen ist entsprechend eine Lizenzierung nach der GNU General Public License, Version 2 oder später (GPL-2.0+) für mehr als 90 Prozent der Dateien des Projekts.

Der Quellcode steht Entwicklern via GitHub zum Download zur Verfügung.

Mittelfristig dürfte dieser Schritt auf vielen Plattformen neue Software hervorbringen. Beispielsweise sei ein Port für SteamOS in Arbeit. Der könnte dann sogar mit der TV-Streaming-Box Steam Link funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele
Aktuelle News