Autor:  Hinzugefügt am 24.05.2011, zuletzt aktualisiert am 03.02.2018

Duke Nukem Forever hat Goldstatus erreicht

Duke Nukem Forever - kreischende Fans
Duke Nukem Forever - kreischende Fans

Duke Nukem Forever erreicht Goldstatus. Gearbox und 2K Games lassen uns und Euch wissen, dass der Ego-Shooter auf der Zielgeraden ist. Es kommt nun nicht mehr zu Verzögerungen. Stattdessen hat der Ego-Shooter nur noch den Weg ins Presswerk vor sich. Ab dem 10. Juni könnt Ihr das Spiel dann für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 kaufen.


DNF ist fertig

Duke Nukem Forever ist fertig. Nach 13 Jahren der Odyssee können wir es kaum glauben. Doch Entwickler Gearbox informierte Fans und Presse nun darüber, dass der Ego-Shooter Goldstatus erreicht hat. Dies bedeutet nicht, dass es sich besonders gut verkauft hat, sondern dass die Entwicklung abgeschlossen ist. Alles, was nun noch getan werden muss, ist zum Beispiel den Quellcode auf Datenträger pressen, Verpackungen bedrucken und den Versand vorbereiten.

Demo für Vorbesteller

Wenn Ihr das Spiel voller Vorfreude vorbestellt habt, bekommt Ihr womöglich die Chance, ab dem 3. Juni schon eine Demoversion zu spielen. Über Vorbestellungen bei ausgewählten Händlern erhaltet Ihr die Gelegenheit dazu.

Videospielgeschichte?

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Doch genau dies scheint 2K Games gerade zu tun. Das Unternehmen ist stolz nach vielen Entwicklerwechseln und 13 Jahren Entwicklungszeit ein fertiges Produkt in Händen zu halten. Deshalb formuliert Präsident Christoph Hartmann im Überschwang, seine Firma würde Videospielgeschichte schreiben.

„Viele dachten immer, Duke Nukem Forever würde niemals veröffentlicht, und doch stehen wir kurz davor, in die Geschichte einzugehen. Der heutige Tag ist ein bahnbrechender und geht in die Annalen der Spielegeschichte ein als der Tag, an dem das legendäre Duke Nukem Forever endlich fertiggestellt wurde und den letzten Schritt auf dem Weg in die Realität macht.“

Keine Jugendfreigabe

Duke Nukem Forver erhielt in Deutschland von der USK keine Jugendfreigabe. Das heißt, der Shooter erhält ein USK-18-Siegel. Trotzdem darf er natürlich an Erwachsene verkauft werden. Im Spiel enthalten sind in jedem Fall ziemlich viele Anzüglichkeiten.

Schon jetzt ist klar, dass die Erwartungshaltung wirklich riesig ist. Möglich, dass die Entwickler dieser nicht gerecht werden konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung