Autor:  Hinzugefügt am 01.04.2009, zuletzt aktualisiert am 19.12.2017

Drakensang räumt beim Deutschen Computerspielpreis ab

Das Schwarze Auge: Drakensang - Screenshot
Das Schwarze Auge: Drakensang - Screenshot

Das Schwarze Auge: Drakensang gewinnt den Deutschen Computerspielpreis. Der Publisher dtp Entertainment feiert damit einen großen Erfolg. Das Rollenspiel wurde mit gleich zwei Preisen beim Spielepreis des Bundes ausgezeichnet.


In München fand am gestrigen Abend die Verleihung des ersten deutschen Computerspiele-Preises statt. Der Bund und die Spielebranche lobten Gesamtgewinne in Höhe von 600.000 EUR aus.

dtp großer Sieger

Der Hamburger Publisher dtp Entertainment war gestern Abend der große Gewinner. Sein Rollenspiel DSA: Drakensang wurde mit dem Hauptpreis als „Bestes Deutsches Spiel“ ausgezeichnet. Dafür gibt es 150.000 EUR Preisgeld. Zudem ist Drakensang als „Bestes Jugendspiel“ prämiert worden (75.000 EUR). Dazu kommt das Spiel Crazy Machines, ebenfalls von dtp. Es wurde als „Bestes mobiles Spiel“ ausgezeichnet.

Weitere Gewinner, ein Verlierer

Die Jury entschied sich als „Bestes Serious Game“ für Tech Force. Gleich zwei Sieger gibt es in der Kategorie „Bestes Internationale Spiel“: Dies sind Wii Fit von Nintendo und LittleBigPlanet von Sony.

In der Kategorie „Beste Innovation“ gab es keinen Gewinner. Der Jury-Vorsitzende Wolf-Dieter Ring (Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien) erklärt dazu: Die in diesem Jahr eingereichten Spiele hätten der Jury nicht genügt, um den mit 75.000 EUR dotierten Innovations-Preis zu verleihen.

Prominente Besetzungen in Jury

Die Preise wurden von Politikern und Prominenten übergeben. Dazu gehörten der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und der Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU). Daneben traten Fußball-Manager Reiner Calmund, Ex-Boxerin Regina Halmich, Monika Griefahn MdB und Moderatorin Ruth Moschner auf.

In der Jury entschieden Politiker, Pressevertreter und Teilnehmer aus Verbänden, sowie Partner des Preises und Universitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.