Autor:  Hinzugefügt am 18.10.2013, zuletzt aktualisiert am 16.01.2018

Brasilien: Ein Vermögen für die PS4

PlayStation 4
PlayStation 4

PlayStation 4 kostet Vermögen in Brasilien. Sony Computer Entertainment bietet die PS4 auch in Südamerika an. Heute hat das Unternehmen offiziell den Preis für die Konsole in Brasilien bekanntgegeben. Ihr werden mit den Ohren schlackern. Denn das Gerät kostet dort rund 1350 Euro.


Ein Vermögen für eine PlayStation

In Brasilien könnt Ihr die PlayStation 4 kommenden Monat ebenfalls kaufen. Was geht uns das an, denkt Ihr Euch vielleicht. Doch wenn Ihr den Preis hört, den Sony in Brasilien aufruft, wird es interessant. Versprochen. Die Firma bietet die Konsole ab dem 29. November 2013 zum Preis von 3.999 R$ an. Dies könnt Ihr im offiziellen brasilianischen PlayStation-Blog nachlesen. Rechnet man die brasilianischen Real um in Euro, dann ergibt sich ein stattlicher Kaufpreis von über 1.350 Euro.

Die Preise für Spiele liegen hingegen auf dem Niveau von Europa. Die unverbindliche Preisempfehlung für ein PS4-Game liegt bei 179 R$, also etwa 60 Euro.

Hohe Import-Zölle

Schuld am hohen Verkaufspreis der PS4 in Brasilien sind Import-Zölle. Es handelt sich um Sanktionen, die das Land selbst ausspricht. Der Import elektronischer Güter aus dem Ausland wird künstlich verteuert, um die heimischen Anbieter zu schützen.

Davon betroffen sind alle importierten Produkte, die nicht mindestens 40 Prozent an Rohstoffen oder Halbfertigprodukten aus dem Heimatland enthalten.

Videospielmarkt in Brasilien boomt

Sieht man vom Preis der PlayStation 4 ab, wächst der Videospielmarkt in Brasilien derzeit am stärksten. Dies geht aus Medienberichten hervor.

Brasilien ist übrigens nicht das einzige Land mit hohen Import-Zöllen. In Argentinien kostet die PS4 umgerechnet circa 805 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung