Autor:  Hinzugefügt am 06.08.2013, zuletzt aktualisiert am 16.04.2022

Zynga schließt OMGPOP-Website trotz Kaufangebot

OMGPOP
OMGPOP

Publisher Zynga schließt die OMGPOP-Website trotz eines Kaufangebots durch ehemalige OMGPOP-Mitarbeiter. Am 30. September will Zygna den Stecker endgültig ziehen, Spiele wie Cupcake Corner, Gem Rush und Pool World Champ werden bereits am 29. August abgeschaltet.

Die Schließung der Dienste will Zynga durchziehen, obwohl es seitens der Belegschaft Vorschläge zur Rettung gegeben hat. So wollten einige der ehemaligen Mitarbeiter von OMGPOP Zynga Zugriff auf die Datenbank mit User-Informationen geben und sogar gratis an der Webseite weiterarbeiten. Zynga erwiderte jedoch, dass es zu viele rechtliche Probleme gebe, die einen Weiterbetrieb nicht erlauben und deren Eruierung zu viele Kosten entstehen lassen würde.

Nicht genug Umsatz

Wie Eurogamer (engl.) berichtet, konnte das Angebot monatlich 30.000 aktive Benutzer anlocken, die Einnahmen generierten. Für Zynga scheint der Umsatz aber zu wenig gewesen zu sein.

Die Büros von OMGPOP wurden bereits im Juni geschlossen, Ende August bzw. Ende September folgt dann der Rest des digitalen Nachlasses.

Diskussion zum Artikel
08.08.2013 um 17:17 Uhr. rene1967

Zynga wird schon sehen was sie davon haben. Millionen User zu enttäuschen, nur weil die den Rachen nicht schnell genug voll kriegen können.
Die werden schon sehen was siedavonhaben werden! Ich wünsche denen daß denen alle User der anderen Spiele auch noch weglaufen. Es gibt genügend andere Anbieter!
Die wissen noch gar nicht wie negativ sich das für denen noch auswirken kann!

Ich wünsche denen auf alle Fälle alles schlechte!!!

08.08.2013 um 17:17 Uhr. Alexander Trust

Mit der Einschätzung bist du sicher nicht alleine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung