Autor:  Hinzugefügt am 28.05.2013, zuletzt aktualisiert am 22.03.2022

Xbox One erhält Region-Lock

Xbox One
Xbox One

Wer Import-Games für die Xbox One erwerben möchte, der guckt in die Röhre. Denn Microsoft hat gegenüber Medienvertretern nun offiziell einen Region-Lock bestätigt.

Der Hersteller, der sich gerne modern gibt, führt also den antiquierten Region-Lock auf der Xbox One weiter, damit Spieler auf ihrer europäischen Konsole keine Japan-Imports spielen können oder US-Games. Es dürfte Microsoft nicht wundern, wenn dadurch ein Business für Boot-Chips entstehen wird, das man ebenfalls nicht gut finden wird.

Independent-Entwickler werden also weiterhin stiefmütterlich behandelt, Kinect muss schon jetzt gegen Spitzel-Vorwürfe verteidigt werden und computer-gerenderte Trailer, die den Gamern auf der Präsentation als Live-Action verkauft wurden, kratzen ein wenig vom Lack der neuen Medienzentrale fürs Wohnzimmer ab.

Um nicht voreingenommen zu sein, alle Nintendo-Plattformen derzeit haben einen Region-Lock und auch Sony Computer Entertainment hatte bei PS One und PS2 einen Region-Lock. Doch aktuell sind PS Vita und PS3 ohne einen solchen ausgestattet, wenngleich Entwickler die Möglichkeit haben, ihre Games trotzdem mit einem auszustatten.

Via Digital Trends, engl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Plattformen

Aktuelle Nachrichten

Werbung