Autor:  Hinzugefügt am 04.09.2013, zuletzt aktualisiert am 13.01.2018

Xbox 360 hat noch lange nicht fertig

Xbox 360 Slim
Xbox 360 Slim

Xbox 360 noch drei Jahre mit Spielen. Microsoft wünscht sich, dass die aktuelle Spielekonsole noch mindesten bis 2016 mit Spielen versorgt wird. Yusuf Mehdi, der leitende „XBox Marketing und Strategy Officer“, sprach dazu auf der Citi Global Technology Conference.


Xbox 360 soll weiterleben

Schafft die Xbox 360 am Ende 11 Jahre? Yusuf Mehdi glaubt schon. Wenn die Nachfrage der Kunden vorhanden ist und der Markt sich entsprechend verhält, spräche nichts dagegen. Microsoft plant die Veröffentlichung des Nachfolgers. Doch selbst wenn die Xbox One in den Handel geht, will man in Redmond die Xbox 360 weiterhin mit Spielen versorgen.

Konsole noch lukrativ

Microsoft betont, dass die Xbox 360 lukrativ sei. Seit ihrer Einführung im Jahr 2005 hätte sie sich für den Konzern bezahlt gemacht. Tatsächlich sei die Konsole sogar sehr profitabel gewesen. Die Entwicklungskosten hätte sie eingespielt. Ihre Herstellung konnte bezahlt werden und selbst die Ausgaben für den Start der Xbox One hätte die Plattform ohne weiteres vorgestreckt.

Wann zieht Microsoft den Stecker?

Wenn die Xbox 360 drei weitere Jahre am Markt durchhält, würde Microsoft spätestens 2016 den Stecker ziehen. Das zumindest unterstellt Wesley Yin-Poole von Eurogamer. Wir teilen diese Meinung nicht.

Microsoft rechnet damit, dass bis dahin noch über 100 Veröffentlichungen für die Plattform erfolgen werden. Doch Xbox Live als Plattform ist so intuitiv und kompetitiv, dass sich mit Sicherheit auch danach noch Spieleentwickler finden, die Games für die Xbox 360 entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung