Autor:  Hinzugefügt am 16.11.2009, zuletzt aktualisiert am 19.12.2020

Wii U: Doch keine Wii 2 mit HD-Fähigkeiten?

Wii U GamePad 2 360-Grad-Analogsticks
Wii U GamePad 2 360-Grad-Analogsticks

Stephen Totilo von Kotaku hatte die Gelegenheit mit dem Präsidenten von Nintendo Amerika, Reggie Fils-Aime, zu sprechen und ihn über die Beweggründe Nintendos zur Produktion einer neuen Konsolengeneration (Wii U) zu befragen.

Das Ende vom Lied ist, dass sich Fils-Aime nicht auf die Frage festnageln lassen wollte, ob im nächsten Jahr ein Nachfolger der Wii erscheinen würde.

Fils-Aime gab sich durchaus enttäuscht darüber, dass große Publisher Activision oder Ubisoft der Meinung wären, die Wii sei keine Plattform, um auf ihr Assassin’s Creed 2 oder Modern Warfare 2 zu veröffentlichen. Stattdessen gab der Amerika-Präsident von Nintendo an, dass ihre Plattform sich durchaus als potent genug erwiesen hätte und letztlich Nintendo mit 22 Millionen Spielern weltweit eine große Fangemeinde von „hungrigen Spielern“ anzubieten hätte, die gefüttert werden wollen.

Und auch im Gespräch mit Stephen Totilo musste Fils-Aime den Redakteur ein wenig bearbeiten, respektive ihm Nintendos Philosophie vor Augen führen. Er erzählte Totilo, dass HD alleine nicht unbedingt einen Quatensprung in der Spieleentwicklung bedeuten würde. Vielmehr sollte er (Totilo) sich darauf einstellen, dass Nintendo dann eine neue Konsole heraus bringen würden, wenn sie in der Lage wären etwas wirklich Neues anzubieten. Er fügte noch hinzu, dass das durchaus weiter in der Zukunft liegen könnte, als heute viele annähmen.

In welche Richtung das geht, dürfen nun wir spekulieren, die Interesse an dem Thema zeigen. Microsoft (Project Natal) und Sony (bislang noch ohne Namen) arbeiten bereits an Projekten, die denen der Wii-Steuerung mit der Fernbedienung ähneln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung