Autor:  Hinzugefügt am 21.02.2010, zuletzt aktualisiert am 21.02.2010

Valve will mehr Spiele für PS3 veröffentlichen

Finstere Gestalten, die einfach nur ihren Spaß haben wollten in Saints Row 3.
Finstere Gestalten, die einfach nur ihren Spaß haben wollten in Saints Row 3.

Der Entwickler von Left 4 Dead möchte in Zukunft mehr Spiele für die PlayStation 3 veröffentlichen. Dies erklärte Chet Faliszek in einem Interview.


Fans von Valve und Besitzer der PlayStation 3 können sich freuen: Die Left-4-Dead-Macher wollen künftig mehr auf die Sony-Konsole setzen. PS3-Besitzer waren enttäuscht, dass beispielsweise der Zombie-Shooter Left-4-Dead nicht für die Sony-Konsole auf den Markt gekommen war.

Schreiber verplappert sich

Der Storyschreiber von Left 4 Dead, Chet Faliszek, hat in einem Interview der Hoffnung der Spieler neue Nahrung verliehen. Er sei optimistisch, so Faliszek, dass Valve die PlayStation 3 bald schon stärker unterstützen werde.

Allerdings schränkte er ein, dass es noch einige Zeit dauern könne, bis Spiele auf der PlayStation 3 veröffentlicht würden. Bevor etwas mit der PS3 gemacht werde, müsse das Unternehmen den qualitativen Anspruch einhalten, den man an sich und seine Produkte hat.

Haltung geändert

Bislang hat Valve immer betont, dass die Entwicklung für die Sony-Konsole zu kompliziert sei. Geschäftsführer Gabe Newell forderte sogar vor einiger Zeit, die PS3 ganz vom Markt zu nehmen.

Die jüngsten Verkaufszahlen der PlayStation 3 müssen offenbar zum Umdenken im Hause Valve geführt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung