Autor:  Hinzugefügt am 12.02.2011, zuletzt aktualisiert am 20.10.2018

Entwickler nimmt Stellung zum Abbruch von True Crime: Hong Kong

True Crime: Hong Kong
True Crime: Hong Kong

In den vergangenen Tagen hatte Activision für einige schlechte Nachrichten im Lager von Videospiel-Fans gesorgt. Mit betroffen war der Action-Titel True Crime für PlayStation 3 und Xbox 360, der nun nicht mehr weiterentwickelt wird, wie der Entwickler United Front Games ebenfalls bestätigt.


Auf seiner offiziellen Website (engl.) hat der Entwickler United Front Games (UFG) eine knappe Stellungnahme bezüglich des Abbruchs der Arbeiten an True Crime: Hong Kong veröffentlicht. Als Folge von Strategien der Gewinnmaximierung wurden in der letzten Woche einige schlechte Nachrichten aus dem Lager von Activision verbreitet. Zum einen wurde verkündet, dass es keine weiteren Guitar-Hero- bzw. DJ-Hero-Spiele mehr geben würde, zum anderen waren weitere Projekte betroffen, so auch die Neuauflage von True Crime.

Mitte Dezember 2009 hatte Activision seinerzeit die Aufnahme der Arbeiten an dem Open-World-Game verkündet. In dem Statement von UFG entschuldigt der Entwickler sich, dass man nicht die Change erhalten habe, das Spiel fertigzustellen. Man gibt die Hoffnung nicht auf, in Zukunft wieder mit Activision zusammenarbeiten zu können, doch in der Zwischenzeit möchte man sich anderen Projekten zuwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung