Autor:  Hinzugefügt am 04.10.2013, zuletzt aktualisiert am 30.04.2022

Technische Spezifikationen von Steam Machines im Betatest

Steam Machines
Steam Machines

Valve hat auf seiner Website in einer speziellen „Steam Universe“-Gruppe neue Informationen zu den technischen Spezifikationen der Steam Machines veröffentlicht, die im Betatest zum Einsatz kommen sollen.

Die ersten 300 Prototypen der Steam Machines mit Valves eigenem Linux-Derivat SteamOS, die an Betatester verschickt werden, sollen dabei mehr oder weniger viel Leistung anbieten.

Überlegungen

Valve gibt an, dass man die Geräte in Zusammenarbeit mit anderen Herstellern anbietet, manche, die später auch den Bedarf von vielen Steam-Kunden nutzen können. Die Überlegungen waren unter anderem, möglichst viel Leistung bei einem möglichst kleinen Formfaktor anzubieten, der im Wohnzimmer Platz findet. Ein weiteres Szenario, das Valve im Sinn hatte, ist eine Steam Machine, die möglichst offen ist.

Die ersten Prototypen sind aus Komponenten zusammengebaut, die jeder selbst zusammenkaufen kann. Festplatte, CPU und GPU sind austauschbar, sogar das Mainboard kann man bei Bedarf auswechseln.

Die Ausmaße der Prototypen werden mit 12 x 12,4 x 2,9 cm angeben. Enthalten ist ein 450-Watt-Netzteil und eine Hybrid-Festplatte mit 1TB HD-Anteil und 8 GB SSD-Anteil. Es sind 16 GB DDR3-RAM enthalten und 3 GB GDDR5 auf der Grafikkarte. Bei der GPU handelt es sich entweder um eine Nvidia Titan oder Karten des Typ GeForce GTX780, GTX760 oder GTX660. Die CPU ist entweder ein Intel i3, oder i5-4570 oder i7-4770.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung