Autor:  Hinzugefügt am 28.04.2012, zuletzt aktualisiert am 03.12.2021

Star Trek Online – Cryptic Studios warnen 2012 vor den Folgen eines Datenbank-Hacks aus 2010


Im Dezember 2010 soll die User-Datenbank der Cryptic Studios gehackt und sollen scheinbar auch Daten entwendet worden sein. Das jedenfalls gab der Entwickler nun – 1,5 Jahre nach dem Vorfall – auf seiner Website bekannt. Betroffen soll neben Star Trek Online auch das Spiel Champions Online sein.

Die User-Datenbank der Cryptic Studios sei im Dezember 2010 Opfer eines Hackerangriffs geworden, bei dem sich Unbefugte Zugang zu User-Daten verschafft haben sollen, konnte man jüngst bei den Kollegen von joystiq nachlesen. Die entsprechenden Passwörter zu den Namen seien zwar verschlüsselt worden, dennoch scheint es, dass die Hacker einige Passwörter knacken konnten.

Kürzlich habe man ein neues Sicherheitssystem implementiert um den Sicherheitsstandard zu erhöhen. Dabei hätte man Spuren des Hacks entdeckt, der wie gesagt Ende 2010 stattgefunden hat. Entsprechend warnte man die User umgehend über die Website.

„At Cryptic Studios, your privacy and security is important. As part of our ongoing efforts to monitor and enhance security, we recently detected evidence of an unauthorized access to one of our user databases. The unauthorized access occurred in December 2010, and evidence of this has just been uncovered due to increased security analysis (…)“

Keine sensiblen Daten?

Es wird derzeit davon ausgegangen, dass keine weiteren Informationen (wie Kreditkartendaten) entwendet wurden. Man mahnt jedoch auch weiterhin zur Vorsicht und zur Überwachung der Kreditkarten-Umsätze. Zum Portfolio der MMO-Entwickler Cryptic Studios gehören unter anderem Champions Online und Star Trek Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung