Autor:  Hinzugefügt am 24.02.2012, zuletzt aktualisiert am 14.11.2021

Saints Row: The Third – Ladenhüter PC-Version dauerhaft im Preis gesenkt


Vorhin flatterte THQs neue Release-Liste bei uns in der Redaktion rein. Dazu gab es den Hinweis, dass seit dem heutigen 24. Februar die Windows-Version des Open-World-Games Saints Row 3 dauerhaft im Preis gesenkt wurde. Bei nicht mal 200.000 verkaufter Exemplare weltweit eine notwendige Entscheidung.

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. So heißt es. Doch gibt es manchmal Unterschied im Detail. Bei Bestsellern wird irgendwann, wenn sie viele Leute gekauft haben, der Preis gesenkt, um noch weitere Käuferschichten zu erschließen. Ist das der Fall, kann sich der Hersteller ja freuen. Im Fall von Saints Row: The Third wird aber das Spiel nicht wegen der vorher überragenden Verkaufszahlen im Preis gesenkt. Das Ergebnis ist dasselbe, nur Saints Row 3 für Windows ist sicher kein Platinum- oder Classics-Anwärter.

Konsole okay, PC pfui

THQ gab aber nun trotzdem eine dauerhafte Preissenkung der PC-Version bekannt. Ca. 30 Euro (UVP) soll man zukünftig dafür auf den Ladentisch legen. Die Konsolenfassungen, die sich deutlich besser verkaufen und verkauft haben, bleiben davon aktuell unberührt. Die Xbox-360-Version konnte sich weltweit knapp 2 Millionen Mal verkaufen, die PlayStation-3-Variante immerhin knapp 1,5 Millionen Mal. Im Vergleich zu GTA sicherlich „Peanuts“ – nur die Windows-Version brachte es weltweit auf nicht einmal 200.000 verkaufter Einheiten (vgl. vgChartz, engl.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung