Autor:  Hinzugefügt am 10.01.2014, zuletzt aktualisiert am 16.05.2022

Nintendo gewinnt Patentstreit über Wii-Zubehör

Nintendo Wii und WiiMote
Nintendo Wii und WiiMote

Nintendo hat einen Patentstreit gegen InterAction Laboratories (IA Labs) gewonnen. IA Labs hatte seit 2010 versucht, gerichtlich Lizenzzahlungen gegen Nintendo durchzusetzen, da das japanische Unternehmen angeblich Patente verletzt habe. Nun hat sich der Spieß gedreht.

Nintendo besitzt nun die gesamten Patente von InterAction Laboratories. Dies geht auf einen Patentstreit aus dem Jahr 2012 zurück, in dem entschieden wurde, dass IA Labs die Anwaltskosten von Nintendo zu tragen habe, diese aber nicht bezahlen konnte. In einem Ausverkauf hat Nintendo seinerzeit aus der Insolvenzmasse unter anderem die Patente gekauft.

Tomita Technologies hatte bei einem ähnlichen Streit mehr Glück. Das Unternehmen warf Nintendo vor, gegen ein Patent für 3D-Effekte ohne den Einsatz von Brillen verstoßen zu haben. Ein Bezirksrichter hat der Klage stattgegeben und Nintendo dazu verurteilt, einen bestimmten Prozentsatz der Einnahmen aus dem Nintendo 3DS an Tomita als Lizenzgebühr zu bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Plattformen

Aktuelle Nachrichten

Werbung