Autor:  Hinzugefügt am 17.10.2011, zuletzt aktualisiert am 07.10.2021

Minecraft – Persson glaubt nicht, dass Stop-Motion-Video zu Zelda echt ist


Aktuell sorgt ein weiteres Stop-Motion-Video einer Gruppe von Tüftlern für Aufmerksamkeit. Sie nennen sich die minecrafta2z, und bauten vor Kurzem bereits eine Stop-Motion-Animation von Tetris in Minecraft nach. Nun musste Zelda: Link’s Awakening dran glauben. So recht glauben mag aber Minecraft-Macher Persson nicht daran.

Markus Persson ist skeptisch, ob die Stop-Motion-Animationen von minecrafta2z, die man auf YouTube bewundern kann, und in Minecraft entstanden sein sollen, tatsächlich echt sind. Er würde sich natürlich auch eines Besseren belehren lassen, verriert Persson, doch es bedürfte schon einer Menge Überzeugungsarbeit.

Die Gruppe selbst hat ebenfalls ein Making-Of-Video veröffentlicht, in dem Sie den Entstehungsprozess in Teilen rekapituliert. Beide Videos, sowohl die Stop-Motion-Animation zu Zelda: Link’s Awakening vom Game Boy als auch deren Making-Of findet ihr im Anhang. Wie Kotaku (engl.) berichtet, geben die Macher des Stop-Motion-Videos an, insgesamt 1.167 Einzelaufnahmen benötigt haben, und insgesamt fünf Wochen Zeit, um die Animation zu bewerkstelligen.

Markus „Notch“ Persson hingegen gibt zu, dass er keinen direkten Beweis dafür hat, dass es sich bei dem Video um einen Fake handele, er würde aber skeptisch bleiben. Wenn die minecrafta2z alles tatsächlich in Eigenregie und ohne doppelten Boden erzeugt hätten, dann würde er sich auch entschuldigen, sie öffentlich des Betrugs bezichtigt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung