Autor:  Hinzugefügt am 19.12.2014, zuletzt aktualisiert am 12.07.2022

Minecraft-Macher Markus „Notch“ Persson kauft Luxus-Immobilie für $70 Millionen

Minecraft - Ozelot
Minecraft - Ozelot

Nach dem Verkauf von Minecraft an Microsoft und dem Rummel um seine Person, hat sich der ehemalige Macher des Klötzchenspiels nun eine Luxus-Immobilie in Beverly Hills gekauft. 70 Millionen US-Dollar soll Markus Persson dafür bezahlt haben.

Der Schwede Markus Persson hat sich in Beverly Hills, Kalifornien, eine Luxus-Immobilie gegönnt. Nach dem Verkauf von Minecraft an Microsoft für 2,5 Milliarden US-Dollar erscheint der Preis von 70 Millionen USD wie Peanuts.

Laut Immobilienmaklerin Sally Forster Jones, die Persson beim Kauf betreute, sei der Preis von 70 Millionen US-Dollar für die Gegend ein Rekord. Person soll sich das 2.100 Quadratmeter große Anwesen vor einem Monat zum ersten Mal angesehen haben.

Der 35-Jährige soll $15 Millionen weniger gezahlt haben, als der Verkäufer ursprünglich erzielen wollte. Für den Bau und das Design der Immobilie verantwortlich zeichnet sich laut Bloomberg Bruce Makowsky, der über den Verkauf von Handtaschen im Einzelhandel und via QVC reich wurde. Makowsky hat das Anwesen gebaut, das sowohl einen Blick auf Downtown Los Angeles als auch den Pazifik bietet, ohne vorher einen Käufer dafür gehabt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Personen

Aktuelle Nachrichten

Werbung