Autor:  Hinzugefügt am 17.02.2010, zuletzt aktualisiert am 29.01.2021

Metro 2033 mit 3D-Unterstützung und extensiver DX11-Nutzung

Metro 2033 - Screenshot
Metro 2033 - Screenshot

Der kommende Ego-Shooter Metro 2033, der von 4A Games entwickelt und von THQ verlegt wird, soll neue DirectX-11-Features extensiv nutzen und zudem 3D-Unterstützung in Form von Nvidias 3D Vision bieten.

Spieler mit DX11-Grafikkarten werden besonders „tiefe“ Feldeffekte wahrnehmen und feststellen, dass die Spielfiguren respektive die zugrunde liegenden Charaktermodelle Gebrauch von voller Tesselation machen. Wie das aussehen kann zeigen die 4 Screenshots im Anhang dieses Beitrags. Darüber hinaus haben die Entwickler aber auch einen eigenen Flickr-Kanal eingerichtet, auf dem sich hochauflösende Bilder finden.

Nvidias Techniker haben mit dem Entwicklerteam von 4A Games zusammengearbeitet, damit der Titel möglichst viel aus der Grafikhardware herausholt und ebenfalls Nvidias 3D Vision unterstützt.

Metro 2033 wird in Nordamerika und Deutschland am 16. März 2010 veröffentlicht, in Australien am 18. März und in Großbritannien sowie dem Rest von Europa am 19. März, und zwar für XBox 360 und PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung