Autor:  Hinzugefügt am 10.06.2012, zuletzt aktualisiert am 15.12.2021

Metal Gear Solid HD Collection – Kevin Flaming im E3-Interview zum PS-Vita-Release


Konami hat Christine Ko ins E3-Rennen geschickt und sie mit diversen Machern von Videospielen Interviews führen lassen. Unter anderem sprach sie mit Kevin Flaming, dem Brand Manager bei Konami, über den Release der Metal Gear Solid HD Collection für PlayStation Vita.

Viereinhalb Minuten dauert das Video. Laut Vlaming gibt es mehrere Gründe, warum Konami die Metal Gear Solid HD Collection auf die Vita gebracht hat. Der Hauptgrund, so Vlaming, sei wohl, dass man die Chance hatte zwei der besten Metal-Gear-Games für Spieler „unterwegs“ zur Verfügung zu stellen.

Außerdem würden die HD-Fähigkeiten des Handhelds und die neuen Steuerungsmöglichkeiten (Touchscreen, berührungsempfindliche Rückseite) sich anbieten, um Metal Gear Solid HD Collection darauf zu veröffentlichen. Mittels des Cloudspeichers, den man über sein „Transferring“-System anböte, sei es außerdem möglich die Savegames jederzeit abzurufen und so daheim ein Spiel zu beginnen und es unterwegs zu Ende zu führen.

Chronologische Reihenfolge

Bestandteil der Metal Gear Solid HD Collection sind auch die beiden ersten Metal-Gear-Games, diese allerdings in schöner Retro-Pixel-Optik. Vlaming würde Spielern empfehlen, die Games in der Reihenfolge ihres Erscheinens zu spielen, da man so auf jeden Fall den Verlauf der Hintergrundgeschichte erleben kann.

Snake Eater sei übrigens der Favorit von Vlaming. Die Dschungel-Umgebung in Metal Gear Solid 3 würde ihn mehr ansprechen.

Update vom 15.12.2021: Dieser Beitrag enthielt ein YouTube-Video, das es heute so nicht mehr gibt. Deshalb haben wir es entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele
Zugehörige Events

Aktuelle Nachrichten

Werbung