Autor:  Matze Fenn Hinzugefügt am 03.12.2013, zuletzt aktualisiert am 10.05.2022

Mann in San Francisco wegen PS4 erschossen

PlayStation 4, Bild: Sony Computer Entertainment
PlayStation 4, Bild: Sony Computer Entertainment

Eine erschreckende Nachricht kommt aus den USA: Der 22-jährige Ikenna Uwakah aus San Francisco hatte sich wie viele Andere eine PS4 vorbestellt, nur um diese später teuer weiterverkaufen zu können. Im Internet bot er diese an und traf sich schließlich am Sonntag mit einem jungen Mann, der ihm die PS4 abkaufen wollte und wurde erschossen.

Uwakah kam mit seiner Freundin im Auto an, er saß auf dem Beifahrersitz. Beim Treffpunkt zog der Käufer auf einmal eine Waffe und gab mehrere Schüsse auf Uwakah ab, der immer noch im Auto saß, und verletzte ihn dabei schwer. Dann schnappte der Täter sich die PS4 und flüchtete.

Das Opfer starb später noch im Krankenhaus. Die Polizei von San Francisco konnte am nächsten Tag bereits einen Verdächtigen festnehmen, den 21-jährigen Ronnie Collins. Dieser wird nun des Mordes und des Raubüberfalls angeklagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Plattformen

Aktuelle Nachrichten

Werbung