Autor:  Hinzugefügt am 13.05.2011, zuletzt aktualisiert am 29.08.2021

iSec – Chinesische Videospiel-Konsole wird Bewegungssteuerung à la Kinect bieten


Eedoo Technology hat angekündigt, dass die ehemals eBox und nun iSec getaufte Spiele-Konsole für den chinesischen Markt auch eine Aufnahme von Bewegungen ermöglichen soll, wie Microsofts Kinect für Xbox 360 sie bietet.

Von Lenovo finanziert, bringt Eedoo Technology in der zweiten Jahreshälfte 2011 eine iSec getaufte Videospiel-Konsole auf den chinesischen Markt. Bislang ist es ausländischen Firmen verboten, Produkte dieser Art in China anzubieten. Die iSec-Konsole wird, so berichtet Gamasutra (engl.), Beckon-Technologie von Omek verwenden. Diese erlaubt es, die Bewegungen des Spielers aufzunehmen, ähnlich wie Microsofts Kinect es tut.

Entwickler von Software und Spielen sind mit den notwendigen Tools bereits ausgestattet, weil die Beckon Development Suite zum Standard-Repertoire an Tools für die iSec-Entwickler gehört. Offenbar werden die Kameras aber noch keine unterschiedlichen Tiefen registrieren. Es wird jedoch berichtet, dass wenn dies später einmal nachgerüstet wird, die vorher programmierten Anwendungen sowie die Benutzeroberfläche nicht extra angepasst werden müssen.

Ein Preis für die Konsole ist bisher nicht bekannt, auch gibt es noch keine Hinweise dafür, ob irgendwelche großen Entwicklerstudios bereits an Spielen für die Konsole arbeiten, um eventuell auf dem chinesischen Markt Fuß zu fassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung