Autor:  Hinzugefügt am 04.10.2010, zuletzt aktualisiert am 16.04.2021

Neue Geschäftsmodelle der Gamesbranche am Beispiel des Browsergames Koyotl

Koyotl - Screenshot
Koyotl - Screenshot

Cornelia Geppert, Mitbegründerin und Kreativdirektorin der Jo-Mei GmbH, wird auf der Frankfurter Buchmesse im Rahmen eines Vortrags neue Geschäftsmodelle der Gamesbranche vorstellen.

Am 6. Oktober 2010 hält Cornelia Geppert auf der Frankfurter Buchmesse einen Vortrag zu Geschäftsmodellen in der Gamesbranche. Sie vertritt dieselbe im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung mit dem Thema „New business models: der große Plan oder purer Zufall?“ Geppert kommt dort neben drei Weiteren Sprechern zu Wort. Moderiert wird das Event von Michelle Thorne, Projektmanagerin bei Creative Commons International.

Die Jo-Mei GmbH entwickelt gemeinsam mit dem Browsergame-Hersteller Upjers das Spiel Koyotl. Die Finanzierung des kostenlosen Browsergames soll über den optionalen Verkauf zusätzlicher Spielinhalte geschehen. Erstmals wird Geppert bei dieser Gelegenheit auch Einblicke in das neue dreidimensionale Flash-Browsergame geben, welches voraussichtlich im 4. Quartal 2010 erscheinen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung