Autor:  Hinzugefügt am 19.03.2013, zuletzt aktualisiert am 04.03.2022

Game-Boy-Advance-Emulator versteckt in Baby-Namen-iPhone-App

Game Boy Advance SP mit Super Puzzle Fighter II
Game Boy Advance SP mit Super Puzzle Fighter II

Wer schnell ist, der kann sich ohne Jailbreak einen Game-Boy-Advance-Emulator auf sein iPhone holen. Mittels einer Tastenkombination lässt sich in einer Baby-Namen-App der GBA-Emulator hervorholen, der sich hinter der Fassade des Nachschlagewerkes verbirgt.

„Awesome Baby Names“ – Vorsicht, es gibt zwei Apps unter diesem Namen – sieht aus wie eine schlecht programmierte Anwendung, um Babynamen auszuwählen. Doch Entwickler Ian Jackson hat lediglich versucht, einen GBA-Emulator in den App Store einzuschleusen, an den Kontrolleuren von Apple vorbei. Normalerweise haben Emulatoren keine Chance im App Store, außer es handelt sich um offiziell lizenzierte Produkte, die nicht gegen Urheberrechte verstoßen, die man aber auch nicht selbst erweitern kann.

Easter-Egg

Nutzer müssen laut iPhoneblog erst dreimal auf den ersten Buchstaben des ersten Worts in der linken oberen Ecke tippen (dies ergibt GBA), dann einmal auf den Button „Middle“ und schließlich noch einmal zwischen den Button „Middle“ und den untersten der angezeigten Namen.

ROMs kopieren

Lediglich die ROM-Files muss man dann noch auf das iPhone oder den iPod touch überspielen. Dies kann man ohne Jailbreak mit einigen Software-Tools erledigen. Dazu zählen z. B. die kostenlosen iTools. Von Nintendo ist bekannt, dass sie ein derartiges Vorgehen nicht gutheißen. Schlimmer wird es außerdem, da der Entwickler noch versucht damit Kasse zu machen. Awesome Baby Names kostet nämlich 1,79 Euro.
Emulatoren sind ein tolles technisches Proof of Concept, nur sie werden sehr oft, weil den Entwicklern durch die Hersteller die Quellen nicht offen stehen, mittels der Reverse-Engineering-Technik entwickelt. Letztlich gibt es nur wenige Hardware-Hersteller, die Emulatoren überhaupt gutheißen.

Schade ist außerdem, dass man nicht mehr darüber erfährt, welche technische Basis der Emulator eigentlich hat. Auf diese Weise könnte man zumindest nicht die Katze im Sack kaufen müssen.

Viel besser als ein Emulator ist aber das Original, wie oben auf dem Foto zu sehen.

Diskussion zum Artikel
19.03.2013 um 15:15 Uhr. Dennis Müller

is noch im store 🙂

19.03.2013 um 15:15 Uhr. Ronja Baumung-Photography

ernsthaft?

19.03.2013 um 15:15 Uhr. IchSpiele - und Du?

Sure. Im Google Play Store gibt’s die ja en masse, weil dort weniger stark kontrolliert wird, bei Apple kommen sie erst gar nicht rein oder sind kurz danach wieder weg.

19.03.2013 um 15:15 Uhr. Ronja Baumung-Photography

ja hab es schon im iphoneblog gelesen, nicht schlecht

19.03.2013 um 15:15 Uhr. Dennis Müller

Dennis Müller liked this on Facebook.

19.03.2013 um 15:15 Uhr. Ronja Baumung-Photography

so ordtl läuft das aber nicht mit deren 3 x dort tippen und dann dort.. da musste ich ganz schön rumtippen bis der mal was macht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung