Autor:  Hinzugefügt am 09.01.2014, zuletzt aktualisiert am 15.05.2022

GameStop will Zugang zu PlayStation Now verkaufen

PlayStation 4, Bild: Sony Computer Entertainment
PlayStation 4, Bild: Sony Computer Entertainment

Der Gaming-Einzelhändler GameStop möchte über seine Ladengeschäfte auch den Zugang zu Sonys neuem Streaming-Service PlayStation Now anbieten.

Während alles immer digitaler wird, hat der Einzelhandel Schwierigkeiten sein Geschäftsmodell aufrecht zu erhalten. GameStop versucht indes viel, um nicht am Ende leer auszugehen. Über den Verkauf von Gutschein- und Guthaben-Karten partizipiert man am digitalen Geschäft. Auch für PlayStation Plus bietet man Karten an. Auf ähnliche Weise wolle man nun auch für den neuen Service mit Sony kooperieren, gab ein Sprecher gegenüber GameSpot bekannt.

Alleine 600 Millionen Dollar Umsatz des Geschäfts mit digitalen Downloads sei über GameStop erzielt worden, heißt es weiter.

Zu den Details von PlayStation Now – wie viel es kosten soll, was man für sein Geld bekommen wird -, hat Sony noch nichts bekannt gegeben. Auch gegenüber GameStop gab man keinen Kommentar ab. Im folgenden Video ist zumindest das Streaming mancher Games auf die PS Vita und Sony Bravia TVs zu beobachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Firmen
Zugehörige Plattformen

Aktuelle Nachrichten

Werbung