Autor:  Hinzugefügt am 24.08.2006, zuletzt aktualisiert am 16.09.2018

Games Convention 2006: Die Messebesucher animieren

Games Convention 2006 - Foto
Games Convention 2006 - Foto

Messebesucher animieren. Sie kommen von überall her. Nicht nur aus Sachsen, sondern aus ganz Deutschland – und mitunter auch über dessen Grenzen hinaus. Die Spieler schauen sich nicht nur neue Spieleproduktionen an, sondern lassen sich in den Hallen animieren, wie ein Rundgang gezeigt hat.


Laute Musik, die man schon aus großer Entfernung hört – die Halle 3 ist eine der beliebtesten auf der Games Convention in diesem Jahr. Deep Silver ist hier, GIGA, Electronic Arts, UbiSoft, die Sony PlayStation und die E-Sport-Liga ESL. Durch die einzelnen Gänge ist teilweise kein Durchkommen mehr möglich. Der Platz wird von euphorischen Spielern eingenommen, die an den Ständen stehen.

Ein so umringter Stand ist der von 10tacle. Wird der Name des Publishers gerufen, schreien die überwiegend männlichen Besucher alle “yes” – wie aus der Pistole geschossen. Größtenteils männliche Zuschauer deswegen, weil dort knapp ein Dutzend Babes ihre Show abziehen. Hin und wieder darf ein Gewinner auch mal die Damen umarmen – ein paar Küsschen gibt es obendrauf.

DSDS-Kandidat Nevio auf der GC

Etwas anders die Lage beim Stand von Eyetoy. Die Besucher hier sind überwiegend weiblich. Ein praktisches Werkzeug, um sie in gute Laune zu bringen, ist, Stars auf die Bühne zu holen – sei es auch ein C-Promi. Nevio Passaro war da. Nevio – schon mal gehört? Ja, ja, der war in diesem Jahr unter den Top 10 von “Deutschland sucht den Superstar”. Er ist smart und ein Italiener, also sexy genug für die jungen Mädels. Passend zu seinem “Talent”, setzt Sony Passaro für das Produkt Singstar ein. So hilft er zwei Mädchen beim Singen, verschränkt dabei aber die Arme. Manche Zuschauerinnen singen die Lieder mit. Oder sie schreien “Nevio” und er greift sich ans Herz und gibt Autogramme – wenn auch nur wenige Minuten, dann muss er wieder auf die Bühne, um Freikarten für sein Konzert am Wochenende zu verlosen. Die weiblichen Besucher stehen da drauf.

Diana ist 16 Jahre alt und scheint wie viele andere Frauen dem Aufruf der Messe (”GC girls”) gefolgt zu sein. Sie kommt zu Nevio, weil sie ihn “gut und nett” findet. Sie höre ihn gerne, sagt sie. Ansonsten sei er ein Promi und das sei Grund genug, um sich für ihn zu interessieren. Diana schreit Passaros Namen. Ein Fan sei sie allerdings nicht, sagt die 16-Jährige.

„Es ist normal, dass Mädchen in Hysterie verfallen“

Auch Richard, ebenfalls 16, ist kein bekennender Anhänger des Sängers. Trotzdem kommt er hier her, um den Ex-DSDS-Kandidat live und in Farbe zu sehen. Er habe Nevio damals auch im Fernsehen angeschaut, für ihn angerufen habe er aber nicht. Es sei normal, sagt Richard mit ruhiger Stimme, dass die Mädchen einer solchen Hysterie verfallen. Richard scheint der Einzige im Umkreis von zehn Metern zu sein, der ruhig bleibt.

Nur wenige Meter entfernt sendet MTV mit seiner Chart-Show TRL das erste Mal live von der Games Convention. Gut eine Stunde brauchen die Besucher, bis sie ganz vorne stehen und die Show endlich auf Sendung geht. Viel bekommt man von TRL selbst nicht mit. Dafür muss oft geklatscht werden. Als Dankeschön verschenkt eine Art Community-Managerin – immerhin – einiges an Aufmerksamkeiten.

So geht es an jedem Stand: Ein Geben und ein Nehmen. Die Publisher freuen sich, dass sich die Spieler für viele Minuten auf ein Spiel konzentrieren und es somit später möglicherweise kaufen. Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, gibt es Geschenke. Oder Prominente zum Bewundern. Das freut die Messebesucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Events

Aktuelle Nachrichten

Werbung