Autor:  Hinzugefügt am 26.06.2009, zuletzt aktualisiert am 19.12.2017

E-Sports: Sliwka verlässt den ESB

E-Sport
E-Sport

Frank Sliwka verlässt den ESB. Der deutsche E-Sports-Verband muss sich einen neuen Geschäftsführer suchen. Dieser bleibt der Spielebranche jedoch zunächst erhalten und wechselt zur Think Services Game Group.


Frank Sliwka ist langjähriger Geschäftsführer des deutschen E-Sports-Verbandes gewesen. Er kümmerte sich vor allem darum, den virtuellen Sport gesellschaftsfähiger zu machen.

Sliwka organisiert Game Developers Conference

Sein neuer Arbeitgeber ist die Think Services Game Group. Eine der neuen Hauptaufgaben von Sliwka ist die Organisation der „Game Developers Conference“ innerhalb Europas. Die nächste GDC Europe findet im Rahmen der ersten GamesCom im August in Köln statt.

Die vakante Stelle beim ESB sollen vorerst die übrig gebliebenen Vorstandsmitglieder füllen. Gemeinhin wird der Abschied von Frank Sliwka aus der E-Sports-Branche jedoch als Rückschritt für die Szene gewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.