Autor:  Hinzugefügt am 21.05.2013, zuletzt aktualisiert am 13.03.2018

Microsoft stellt neue Xbox One vor

Don Mattrick auf dem Xbox Reveal Event
Don Mattrick auf dem Xbox Reveal Event

Das ist die Xbox One. Microsoft präsentierte heute seine neue Konsole. Sie wurde in der Gerüchteküche unter dem Codenamen Durango gehandelt. Hardwareseitig setzt der Konzern auf PC-Technologie von AMD. Es kommt ein sogenanntes System on a Chip (SoC) zum Einsatz, bei dem Prozessor und Grafikeinheit miteinander verbunden sind.


Zurück zur PC-Technologie

Gerüchteweise machten vor allem Spieleentwickler sich stark dafür. Nun hat Microsoft den Wunsch offenbar erhört und kehrt mit der Xbox One zurück zur PC-Technologie. Über die verfügte schon die erste Xbox.

Das Unternehmen stellt der Öffentlichkeit die neue Konsole von seinem Microsoft-Campus in Redmond aus vor. Den Event läutete ein Teaser ein, in dem unter anderem Bill Gates und Steven Spielberg zu Wort kamen. Durch die Veranstaltung führte Don Mattrick. Er holte nach und nach Verantwortliche von Entwicklern und Publishern auf die Bühne. Sie zeigten erste Apps und Spiele für die neue Plattform.

Xbox One mit neuer Hardware

Microsoft nennt seine neue Konsole Xbox One. Sie bekommt einen neuen Controller und auch eine neue Version von Kinect. Mit der Bewegungssteuerung schließt das Unternehmen noch nicht ab. Dazu bekommt die Plattform ein Blu-ray-Laufwerk und bessere Hardware. Das Gerät verfügt über 8 GB Arbeitsspeicher. Softwareseitig kommt eine Art Windows-Kernel zum Einsatz, der auch Xbox-Funktionen unterstützt.

Das neue Kinect bietet laut Marc Whitten deutlich mehr Erkennungspunkte als der Vorgänger. Die Kamera habe eine höhere Auflösung und Bewegungen werden nicht mehr so abgehackt wahrgenommen. Bei Sportübungen misst das System über Wärmebilder sogar den Herzschlag. Der neue Xbox-Controller nutzt keine Batterien mehr, sondern einen fest verbauten Akku. Er ist präziser als der Vorgänger.

Konsole erkennt die Stimme

Ihr könnt die neue Xbox One mit Eurer Stimme bedienen. Yusuf Mehdi erklärte uns, dass Ihr die Konsole sogar per Sprachsteuerung starten könnt. Die Plattform kann Euch von Euren Freunden anhand Eurer Stimme unterscheiden. Sie meldet dann den zugehörigen Nutzer an und begrüßt ihn mit seinem Homescreen.

Live-Fernsehen auf der Xbox One

Microsoft möchte aus der Xbox One einen Medienhub machen. Ihr könnt darüber auch Live-Fernsehen empfangen, indem Ihr Euren Receiver durchschleift. Die Sprachsteuerung für diese Funktionen erinnert dabei stark an Windows 8. Ihr könnt ähnlich dem Snap-Modus eine Seitenleiste permanent zum Haupt-Bildausschnitt hinzufügen. Während des Fernsehens könntet Ihr so im Browser nach etwas suchen. Oder Ihr schaut darüber Fernsehen, während Ihr ein Spiel spielt.

Xbox One Guide

Dass es Microsoft ernst meint mit dem Medienhub zeigt eine weitere Funktion, der neue Xbox One Guide. Er funktioniert wie eine Art elektronischer Programmzeitschrift und listet Euch Medieninhalte aus Apps der Konsole auf. Auch diesen Guide könnt Ihr mit Eurer Stimme steuern. Schaltet so Programme um, oder sucht nach Inhalten. Verwaltet Eure Favoriten und erstellt Euch so eine Art eigenen TV-Kanal mit Inhalten, die Euch besonders gefallen. Unklar ist, ob einige der Funktionen nur in den USA verfügbar sind.

Xbox Live jetzt mit Videorecorder

Xbox Live bekommt eine neue Infrastruktur. Sie soll die gesamte Rechenleistung des Jahres 1999 in den Schatten stellen. Gamer dürfte aber besonders interessieren, dass Ihr mit der Xbox One nun über einen eingebauten Videorekorder verfügt. Der zeichnet Eure besten Gameplay-Momente auf und lädt sie in die Cloud hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Personen
Zugehörige Firmen
Aktuelle News