Autor:  Hinzugefügt am 18.03.2011, zuletzt aktualisiert am 30.07.2021

Cut the Rope – Chillingos Puzzle-Game als erste iPhone-App mit dem BAFTA-Award ausgezeichnet


Cut the Rope von Chillingo wurde als erstes iPhone-Game von der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) mit dem BAFTA-Award in der Kategorie „Handheld“ ausgezeichnet.

Das bekannte Puzzle-Game Cut the Rope von Chillingo wurde mit dem diesjährigen BAFTA-Award in der Sparte „Handheld“ ausgezeichnet. Das von Zeptolab entwickelte Spiel konnte sich gegen namhafte PSP- und Nintendo DS-Spiele wie LEGO: Harry Potter 1-4 oder God of War: Ghost of Sparta durchsetzen und als erste iPhone-App überhaupt diesen Preis der British Academy of Film and Television Arts gewinnen.

Chris Byatte, Co-General Manager bei Chillingo ist schier begeistert über den Gewinn:

„Cut the Rope has been nothing short of a phenomenon on the iOS platform and we’re delighted it’s been recognized by the British Academy.“

Auch Efim Voinov, Technischer Leiter bei Zeptolap freut sich sehr über den Preis:

„It is hugely flattering to win for such a prestigious award. The whole team is ecstatic!“

Die Adventures rund um den gefräßigen Om Nom wurden für das Puzzle-Game Cut the Rope für iPhone, iPod touch und iPad entwickelt und im Oktober 2010 zuerst veröffentlicht. Bereits einen Monat später konnte Chillingo im November 2010 schon mehr als 3 Millionen verkaufter Exemplare verzeichnen. Bis zum heutigen Tag wurden mehr als 6 Millionen Kopien des Spiels via App Store umgesetzt. Im Rahmen der Game Developers Choice Awards 2011 wurde Cut the Rope bereits Anfang des Jahres als Bestes Handheld-Game ausgezeichnet. Das Puzzlespiel ist zum Preis von nur 79 Cent für iPhone und iPod touch sowie 1,59 Euro für iPad im App Store erhältlich.

Eine Liste aller BAFTA-Nominierten und -Gewinner gibt es ebenfalls im Netz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung