Autor:  Hinzugefügt am 23.04.2012, zuletzt aktualisiert am 03.12.2021

Counter-Strike: Global Offensive – Entwicklertools (SDK) kommen drei Monate nach Veröffentlichung des Shooters


Das Software Development Kit zum kommenden Ego-Shooter Counter-Strike: Global Offensive aus dem Hause Valve, soll drei Monate nach dem Release des First-Person-Games zum Download angeboten werden.

Mit dem SDK zu Counter-Strike: Global Offensive können Gamer – zumindest für die PC- und Mac-Version – eigene Mods erstellen, sowie Maps. Das SDK wird von Valve-Veteran Mike Durand vorbereitet, wie es bei joystiq heißt. Offenbar steht fest, dass Valve die Entwickler-Tools rund drei Monate nach dem Release des Shooters herausbringen mag. Das allerdings bringt Spieler nicht viel näher an das Release-Datum des eigentlichen Spiels heran, denn dieses wurde bislang noch nicht festgezurrt, nachdem man immerhin die Beta-Tests anfänglich bereits einmal verschoben hatte. Zwar sind diese mittlerweile im vollen Gange, doch ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Auch Maps aus Counter-Strike 1.6 dabei

Im Seven-Day-Cooldown-Podcast hatte Gabe Newell von Valve angekündigt, dass in dem Software Development Kit auch Karten aus Counter-Strike 1.6 verteilt würden, die es seinerzeit nicht in Counter-Strike: Source geschafft hätten. Beide Spieler hätte man vollständige in das neue Global Offensive integriert, wenn nicht die Betatester noch etwas zu meckern hätten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung