Autor:  Hinzugefügt am 13.04.2010, zuletzt aktualisiert am 10.02.2021

CDV hat Insolvenz angemeldet

CDV - Logo
CDV - Logo

Für den börsennotierten Publisher CDV Software Entertainment wird vor dem Amtsgericht Frankfurt das Insolvenzverfahren angeordnet, nachdem ein Gläubiger die Zahlungsunfähigkeit dort angemeldet hatte.

Wie das Branchenmagazin Gamesmarkt berichtet, hat das Amtsgericht Frankfurt am Main die vorläufige Verwaltung über das Vermögen der CDV Software Entertainment AG angeordnet. Ein Gläubiger hatte die Zahlungsunfähigkeit angezeigt, entsprechend erfolgte der Schritt nicht aus eigener Kraft. RA Dr. Robert Schiebe wurde zum vorläufigen Insolvenz-Verwalter ernannt. Schiebe wird prüfen, ob die Anzeige berechtigt war und ein Eröffnungsgrund vorliegt. Der Unternehmensvorstand von CDV teilte zudem mit, dass man vorsorglich selbst zeitgleich den Insolvenzantrag gestellt hat.

Vorausgegangen war eine Klage im Dezember des letztens Jahres. CDV hatte gegenüber SouthPeak Interactive vor einem englischen Gericht erfolgreich die Rückzahlung von Vorschüssen in Millionenhöhe eingeklagt, die seinerzeit an die zwischenzeitlich von SouthPeak aufgekaufte Gamecock Media Group gezahlt wurden. Im Anschluss hatte aber SouthPeak Darlehensansprüche gegenüber CDV in Höhe von 4,4 Mio. Euro erworben. Der US-Publisher möchte diese mit der Forderung von CDV aufrechnen. CDV ist allerdings angewiesen auf die Zahlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Firmen

Aktuelle Nachrichten

Werbung