Autor:  Hinzugefügt am 04.03.2011, zuletzt aktualisiert am 24.07.2021

Battle: Los Angeles – Konami bringt First-Person-Shooter zum Kinofilm


Im April, so heißt es in einer Pressemitteilung von Konami, wird zum Start von Columbia Pictures‘ neuem Kinofilm World Invasion: Battle Los Angeles auch ein Videospiel veröffentlicht werden. Es handelt sich dabei um ein Downloadgame für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

Battle: Los Angeles heißt das Videospiel zum Kinofilm World Invasion: Battle Los Angeles von Columbia Pictures. Konami wird einen Ego-Shooter als Franchise-Produkt anbieten, der als Downloadgame via XBox LIVE Arcade, PlayStation Network und Plattformen wie Steam für PC angeboten werden wird. Als Spieler schlüpft man in die Rolle von Corporal Lee Imlay und versucht sich an der Seite von diversen Charakteren aus dem Film gegen die unbekannten Invasoren in der Stadt Los Angeles zu verteidigen. Der Hersteller verspricht ein „reichhaltiges“ Waffenarsenal, darunter ein Sturm- und Scharfschützengewehr, Raketen- und Granatwerfer.

Bei Konami sieht man die Produktion als Gelegenheit an. Dazu Careen Yapp: „Konami hat die Gelegenheit zu diesem gemeinsamen Projekt mit Columbia Pictures beim Schopf gepackt und veröffentlicht nun das Battle: Los Angeles Videospiel. Wir lieben den Film, und es war eine erstklassige Erfahrung, mit Saber zusammenzuarbeiten – wir hatten einige großartige Ideen, um die Story in erweiterter Form ins Spiel zu integrieren. Der Titel ist eine großartige Chance für Spieler und Kinobesucher, die Welt dieses Films im Spiel nachzuerleben.“

Zum Einsatz kommt die Saber3D Engine von Saber Interactive, mit der z. B. auch der Titel Timeshift produziert wurde. Der Shooter hatte seinerzeit (2007) zufriedenstellende Wertungen bei den Kritikern eingeheimst. Der Hersteller der Engine ist gleichsam der Entwickler von Battle: Los Angeles. Da auch die Middleware Havok Destruction Module zum Einsatz kommt, gibt es zumindest teilweise zerstörbare Spielumgebung: Gebäude, Fahrzeuge und Straßenüberführungen sollen in Mitleidenschaft gezogen werden können, auch um die Gegner aus dem Versteck zu locken.

Im Anhang findet ihr einige Screenshots.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung