Autor:  Hinzugefügt am 09.04.2012, zuletzt aktualisiert am 29.11.2021

Anonymous – Hackerkollektiv legt Website des britischen Innenministeriums lahm


Die Hacker von Anonymous haben dafür gesorgt, dass die Website des britischen Innenministeriums für einige Stunden nicht bzw. nur sehr schlecht erreichbar war. Grund: Die Überwachungspläne der britischen Regierung.

Als Reaktion auf die Vorschläge der britischen Regierung, das Internet stärker zu überwachen, haben sich die Hacker von Anonymous auf ihre Art gewehrt und die Internetseite des Innenministeriums für einige Stunden lahmgelegt. Wie auf Spiegel Online geschrieben wurde, haben die Hacker eine DoS-Attacke gestartet, um die Seite zu überlasten.

Laut einer Sprecherin des Innenministeriums sei die Seite „lediglich“ Opfer von Protestaktionen gewesen. Man habe sich im Zuge der Aktion, zum Schutz der Seite, dazu entschlossen, selbige zeitweise vom Netz zu nehmen. Es habe keine Hinweise darauf gegeben, dass es sich um einen Hacker-Angriff gehandelt habe, heißt es seitens des Innenministeriums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?

Aktuelle Nachrichten

Werbung