Autor:  Hinzugefügt am 24.07.2011, zuletzt aktualisiert am 30.05.2018

Amok-Schütze von Oslo übt mit Modern Warfare 2

Call of Duty: Modern Warfare 2 - Stimulus Map Pack
Call of Duty: Modern Warfare 2 - Stimulus Map Pack

Breivik lobt Modern Warfare 2. Der Amokläufer von Oslo, Anders Berhing Breivik, hat ein Manifest verfasst. Darin erwähnt der Norweger den Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 2 von Activision und Infinity Ward. Er habe das Spiel zum Training verwendet, schreibt er darin. Das Spiel sei eine gute Übung, um konkrete Operationen zu simulieren, so der 32-Jährige.


Der Amoklauf von Oslo ist zwei Tage her. Auf einen Bombenanschlag in der Stadt, der zur Ablenkung diente, folgte ein Sturm auf eine Insel.

Modern Warfare 2 in Manifest

Der Täter Breivik soll Medienberichten zufolge ein Manifest verfasst haben. Darin heißt es, dass der Killer sich am Ego-Shooter Modern Warfare 2 ein Beispiel genommen habe. Breivik berichtet darin von seinen Plänen, und dass ihm der Taktik-Shooter als „gute Trainingsimulation“ diente.

Ganz gleich, ob diese Aussagen sich erhärten. Schon jetzt wird wieder eine Diskussion um Ego-Shooter im politischen Sommerloch entfacht. Darin wird die Software als Killerspiel an den Pranger gestellt.

„I just bought Modern Warfare 2, the game. It is probably the best military simulator out there and it’s one of the hottest games this year. … I see MW2 more as a part of my training-simulation than anything else. I’ve still learned to love it though and especially the multiplayer part is amazing. You can more or less completely simulate actual operations.“


Anders Behring Breivik

Polizei ermittelt noch

Die Polizei wollte die Echtheit der Zeilen bislang nicht bestätigen. Viele Indizien sprächen allerdings dafür, dass Breivik der Verfasser des Manifests sei.

Der 32-Jährige Täter hat am vergangenen Freitag rund 91 Menschen durch Bombendetonationen und Gewehrschüsse getötet. Die meisten von ihnen waren Jugendliche in einem norwegischen Zeltlager. Die Zahl der Opfer steht noch nicht endgültig fest. Sie variiert wird in unterschiedliche Medien teils stark. Es werden aber wohl mehr als 80 Tote zu beklagen sein.

Geübter Schütze

Breivik soll ein geübter Sportschütze gewesen sein. In diversen Shootern habe er zwar seine Zielgenauigkeit „geprüft“. Doch könnten diese echtes Schießtraining nicht ersetzen, wie der Täter in seinem Manifest ebenfalls festhielt.

„Simulation by playing Call of Duty, Modern Warfare is a good alternative as well but you should try to get some practise with a real assault rifle (with red point optic) if possible.“


Anders Behring Breivik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu den Nachrichten
Wie ist Deine Meinung zum Thema?
Zugehörige Spiele
Zugehörige Personen

Aktuelle Nachrichten

Werbung