Autor:  Hinzugefügt am 10.06.2022, zuletzt aktualisiert am 10.06.2022

Sid Meier’s Civilization III

Borderlands: The Zombie Island of Dr. Ned - Screenshot
Borderlands: The Zombie Island of Dr. Ned - Screenshot

Der Publisher 2K Games hat angekündigt, dass einige Spiele wie Borderlands sowie Civilization 3 und 4 in naher Zukunft Probleme beim Mehrspielermodus haben könnten. Grund dafür ist die anstehende Schließung von GameSpy und der Umzug auf die Steamworks-Plattform. Außerdem gab der Publisher bekannt, dass einige Spiele nach dem 31. Mai ohne Online-Funktion auskommen müssen.

In einer Pressemitteilung gab 2K Games bekannt, dass Borderlands 1, Civilization 3 und Civilization 4 sowie deren Erweiterungen vorübergehende Probleme beim Online-Spiel haben werden. Diese Spiele haben sich bislang mit den Servern von GameSpy verbunden, die aber zum 31. Mai abgeschaltet werden. 2K Games begründet die Störungen damit, dass die Online-Funktion auf Steamworks umgezogen wird, um so auch weiterhin zur Verfügung zu stehen, nachdem GameSpy den Stecker zieht. Wann genau dieser Umzug stattfinden soll, ist nicht bekannt.

Ebenfalls Teil der Ankündigung ist eine Liste mit älteren Spielen, die nicht in den Genuss neuer Server kommen und folglich keine Online-Funktion mehr besitzen werden. Dies betrifft Spiele wie Stronghold 2, Top Spin und NBL 2K10. Die komplette Liste gibt es direkt bei 2K Games.

Nachrichten zu Sid Meier’s Civilization III
23.04.2014 Borderlands und Civilization: Störungen wegen GameSpy-Schließung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zur Übersicht
Wie findest du Sid Meier’s Civilization III?
Spielinfos
 
USK0
Aktuelle News

Aktuelle Nachrichten

Werbung