Autor:  Hinzugefügt am 11.07.2013, zuletzt aktualisiert am 11.07.2013

EA erhöht Preise in Indien


Laut MCV India wird EA in Indien die Preise von kommenden PC-Titeln erhöhen, sowohl bei Origin, als auch im Einzelhandel. Normalerweise kosten PC-Spiele dort zwischen 1000 und 1500 indische Rupien, was 13 und 19 € entspricht. Diese niedrigen Preise sind sinnvoll, da das Durchschnittseinkommen in Indien sehr niedrig, und daher Softwarepiraterie weit verbreitet ist.


Nun aber sollen die Preise von zukünftigen Spielen wie Need for Speed Rivals, FIFA 14 und Battlefield 4 auf zwischen 2500 und 3500 indische Rupien (32 und 45 €) erhöht werden und damit dem US-amerikanischen Markt angepasst werden.

Als Grund wurde genannt, dass in der Vergangenheit Spieler aus aller Welt per VPN ihr Herkunftsland verschleiert hatten, um sich im vergleichsweise günstigen indischen Origin Store zu bedienen und dabei erheblich Geld zu sparen. Zudem verliert die indische Rupie seit langem ständig an Wert.

Die indischen Gamer reagierten natürlich verärgert und machen seitdem bei Twitter, unter #EAPCIndia, auf das Thema aufmerksam.

Diese Aktion dürfte den ohnehin schon angeschlagenen Ruf von EA nicht wirklich verbessern. Auch werden viele Inder sich die Spiele nicht mehr leisten können und vermehrt zu Raubkopien greifen, was letztendlich EA am meisten schadet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Nachrichten

Werbung