Autor:  Hinzugefügt am 27.01.2015, zuletzt aktualisiert am 28.10.2015

Valve-Ökonom Varoufakis wird griechischer Finanzminister

Steam - Logo
Steam - Logo

Der Grieche Yanis Varoufakis war vor drei Jahren von Valve engagiert worden, um den Steam Marketplace zu analyiseren und optimieren. Nun wird Varoufakis demnächst griechischer Finanzminister der linksgerichtete Partei Syriza, die die Wahl in Griechenland gewonnen hatte.


Journalist Faisal Islam von Sky News gratulierte dem Valve-Ökonom Yanis Varoufakis via Twitter zu seinem neuen Job als Finanzminister Griechenlands. Sobald die Ernennung durch griechische Autoritäten zum Finanzminister erfolgt ist, muss dieser seinen Job bei Valve kündigen.

Varoufakis soll bei Valve oft Thesen des klassischen liberalen Wirtschaftsphilosophen Friedrich Hayek zitiert haben, der zudem den Nobelpreis gewann, sowie des Schotten Adam Smith. Varoufakis sieht Firmen als Oasen der Planung und Ausführung innerhalb des größeren Zusammenhangs des Marktes, wie er online erläuterte.

Diskussion zum Artikel
28.01.2015 um 17:17 Uhr. Renegade

Mal schauen, ob er Griechenland wieder neuen Schwung gibt und es erneut antreiben kann, wie Steam im Valve 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.