Autor:  Hinzugefügt am 22.08.2013, zuletzt aktualisiert am 22.08.2013

Activision und die Gamescom…


Wie wir vorher in einer Pressemail von Activision erfahren hatten, sollten heute um 10:00 Uhr beim Call of Duty Ghosts-Stand auf der Gamescom Prestige-Editions an die ersten 500 Besucher verteilt werden. Ganz schlau dachten wir (und wie sich herausstellte viele andere auch), dass wir uns ein Exemplar sichern könnten, denn Fachbesucher dürfen schon um 9:00 Uhr auf die Messe. „Normale“ Besucher müssen dagegen bis 10:00 Uhr warten.


Extra früh fuhren wir hin (natürlich zum Eingang, der möglichst nah beim CoD-Stand lag), reihten uns in die Schlange für Presseleute ein und wurden schließlich reingelassen. Wir rannten zum CoD-Stand, wo merkwürdigerweise schon an die 100 Menschen standen. Wie sich herausstellte, waren die meisten davon ebenfalls Presseleute, der Rest waren normale Besucher, die aufgrund schlampiger Gamescom-Eingangskontrollen schon früher reindurften.

Nach einiger Zeit in der Schlange wurden Gerüchte laut, dass die gratis Prestige-Editions nur an normale Besucher verteilt werden würden, nicht an Fachbesucher. Per Megafon stellten Activision-Mitarbeiter dass dann nochmal klar. Das war’s dann also. Dabei hatten wir so sehr gehofft, unter den ersten 500 zu sein. Schließlich ist so eine Edition 200 € wert.

Activision und die Gamescom selbst haben hier also ziemlich großen Mist gebaut. In der Pressemail stand kein Wort darüber, für welche Art von Besucher die Prestige-Editions gedacht waren. Das kann man also als Betrug bezeichnen. Dann hat noch die Gamescom einige normale Messebesucher eine Stunde zu früh reingelassen, sodass diese einen großen Vorteil gegenüber den anderen Messebesuchern hatten.

Kurz: irreführende Informationen, schlechte Organisation. Nicht gerade eine professionelle Aktion.

Diskussion zum Artikel
23.08.2013 um 0:00 Uhr. Patrick S.

Du wolltest doch auch einen unfairen vorteil nutzen, indem du eine stunde vorher als „Pressetyp“ eine dieser editionen ergattern wolltest….oder irre ich mich da? Und aus Frust eben keine bekommen zu haben, schreibst du von einem Skandel…
Ich find den Grundgedanken richtig (Den, das nur normale besucher eine bekommen), auch wenn dieser nicht ganz geklappt hat.
Nun musst du es wie viele andere auch machen,und dir einr Kaufen !

23.08.2013 um 7:07 Uhr. stridder

Oooooh… Haben die kleinen CoD Bumbum Newsschreiber keine Prestige Version bekommen…? :((

Klingt fuer mich wie n „boah menno“-crycry post. Habta halt Pech gehabt. Thats life.

Leute gibts..

23.08.2013 um 7:07 Uhr. stridder

Und meiner meinung nach auch richtige entscheidung die pakete an die „normalen“ besucher rauszugeben statt an „presse“leute die nen einstuendigen vorteil fuer sich nutzen koennen. Schlampige informationsfluesse hin oder her…

23.08.2013 um 11:11 Uhr. reggie_gakil

naja war aber iwie klar dass das nur an normale besucher verteilt wird da es doch sehr unfair ist als presse diese extras zu erhalten

23.08.2013 um 16:16 Uhr. dg87

Also ich würde Markman nicht als CoD Fanboy bezeichnen, da er der einzige ist der Call of Duty hasst.
Bei den von euch genannten Punkten (ich war ja dabei) gebe ich euch auch Recht, es wäre schlicht unfair gegenüber den „normalen“ Leuten wenn Pressebesucher vorher hier reinkönnen. Dennoch darf er seine Meinung freien Kund geben und darüber so schreiben – es ist seine News.

23.08.2013 um 16:16 Uhr. dg87

@stridder: Es war aber eben nicht so, dass Presseleute vorher reindurften, da normale Besucher dort auch schon drinnen waren. Von daher wäre es – ob presse hin oder her – ein fairer wettlauf gewesen. Von daher hatten in diesem Fall beide Parteien gleiche Chancen, also hätte man das schon auch Fachleute geben können. Ich gönne es aber den normalen Besuchern, obwohl ich natürlich auch gerne eine gehabt hätte. Ob die News angebracht war oder nicht – ich finde sie regt zum Diskutieren an, why not 🙂

23.08.2013 um 16:16 Uhr. m4rkm4n

Hätte mir ja denken können, dass wieder solche Kommentare kommen. Wie wir beide schon schrieben, kamen sogar Privatbesucher früher rein, es wäre also „fair“ gewesen. Und glaubt ihr wirklich, dass alles immer fair abläuft bei solchen Aktionen? Oft genug gilt: wer zuerst da ist, mahlt zuerst. Da interessiert keinen, ob man privat oder Presse ist. Und genau so klang die Pressemail. Vor Ort, nach einer halben Stunde Stehen, ist dann erst den Activision-Mitarbeitern eingefallen, dass Fachbesucher nicht berechtigt sind.
Mit CoD kann ich btw seit Black Ops nichts mehr anfangen, Activision hat aber, anders formuliert, 200€-Scheine verteilt. Da sagen wir nicht nein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.