Autor:  Hinzugefügt am 18.04.2011, zuletzt aktualisiert am 11.10.2018
Wertung: 6.0

Worms Reloaded im Test: Möge die Schlacht beginnen

Worms Reloaded, Bild: Team 17
Worms Reloaded, Bild: Team 17

Als Downloadgame ist Worms Reloaded schon etwas länger zu haben, die Retail-Fassung kam mithilfe von Publisher rondomedia heute heraus. Wir verraten euch in unserem Review, ob die Würmer am PC zu alter Stärke zurückfinden.


Bei Team 17 hat man mit Worms ein Spiel im Angebot, das betont durchgeknallt ist, dafür aber einfach zu erlernen und daher gut für eine schnelle Runde mit Freunden geeignet ist. In 2D ging dieses Konzept beispielsweise mit Worms Armageddon und Worms World Party gut auf – mit den letzten PC-Versionen hatte man sich jedoch auf 3D-Terrain versucht und ist mehr oder weniger daran gescheitert. Worms Reloaded soll jetzt das Flair der alten Versionen zurückholen, dabei aber die Technik auf den
neusten Stand bringen.

Immer noch Download-Spiel

Dass Worms Reloaded in einer DVD-Schachtel geliefert wird, ändert nichts daran, dass es dennoch ein Download-Titel ist. Es liegt eine Seriennummer bei, die bei Steam aktiviert werden muss. Einzig den Download könnt ihr euch im Besitz der DVD sparen – stattdessen werden die Daten von dort auf die Festplatte kopiert.

Wenig Neues

Dass Team 17 mit Worms Reloaded wieder zu den Wurzeln zurückfand, zeigt sich auch im Spiel an sich. Nicht nur die Grafik ist nun (endlich) wieder in 2D gehalten, auch sonst gibt es kaum Unbekanntes. Vor allem wird dieser Eindruck bestärkt, wenn man zwischenzeitlich die Versionen für iOS, Xbox 360 oder PS3 gespielt hat – denn genau hierauf baut Worms Reloaded auf. Es gibt nun insgesamt 47 Waffen, mit denen ihr hantieren könnt. Ebenso die Hintergründe dürften weitreichend bekannt sein, sie sind nur ob der gesteigerten Hardware-Leistung der letzten Jahre nun etwas lebendiger gestaltet.

Das allerdings muss ja alles nicht schlecht sein: Worms hat damals wie heute gut funktioniert und die Kettenreaktionen, die nur schwer vorher zu kalkulieren sind, sorgen für Schadenfreude, wie man sie seit eh und je bei Worms kennt und liebt.

Lahme Karriere

Es ist zugegebenermaßen nicht das Aushängeschild des Spiels, aber dennoch möchten wir auf die Karriere als Einzelspielermodus eingehen: Es gibt nur 35 Level, die allerdings sind mit extrem unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet. Für das Lösen eines Rätsels bekommt ihr virtuelles Geld, mit dem ihr eure Würmer optisch ausstatten könnt.

Fazit

Worms ist Worms, und spielt sich seit Reloaded auch wieder so. Wer fernab des PCs die Serie verfolgt hat (iOS oder XBLA), wird in Worms Reloaded nicht viel finden, das zum Kauf anregt – der pure PC-Spieler hingegen dürfte sich sehr über den Worms-Charme freuen, der endlich wieder zurück ist. Wie gesagt: Viel Neues gibt es nicht, aber was drin ist, funktioniert souverän.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Testarchiv
Was sagst Du dazu?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung