Autor:  Matze Fenn Hinzugefügt am 06.09.2012, zuletzt aktualisiert am 08.01.2022
Wertung: 7.0

Test: Big Ben PS3 Limited Controller

Big Ben PS3 Wireless Controller in Deutschlandfarben
Big Ben PS3 Wireless Controller in Deutschlandfarben

Big Ben Interactive war so freundlich, uns einen Controller aus der Limited Edition zuzuschicken. Er ähnelt einem normaler PS3 Controller, wird allerdings von Deutschland-Farben geziert und hat auch so einige kleine Unterschiede, wir euch sehr gerne vorstellen möchten. Wie immer sind wir ein bisschen skeptisch mit Zubehör, das nicht von Sony selbst stammt. Dass wir uns wieder einmal getäuscht haben, klärt der folgende Test.


Auf das Verstauben des alten Controllers!

Der Sony-Controller, der sogar noch relativ neu war, liegt bei mir jetzt im Schrank. Grund dafür ist, dass mich Big Ben mit diesem tollen Zubehör versorgt hat. Als ich auf der Verpackung das Batterie-Symbol entdeckt habe, dachte ich ohnehin, dass das Gamepad keine Chance haben wird. Stellt euch vor, die Batterien sind leer und ihr habt keine mehr zu Hause? Tatsächlich liegt der Verpackung ein Akku bei. Auch ein kurzes Ladekabel ist im Lieferumfang enthalten, allerdings ist das etwas zu kurz geraten!

Das Bluetooth-Gamepad wurde kurzerhand an der Playstation angeschlossen und war sofort einsatzbereit. Bevor ich allerdings das Zocken angefangen habe, hatte ich ein paar Vorabchecks gemacht. Wie liegt das Ding in der Hand? Wie sind die Knöpfe und vor allem wie ist die Verarbeitung? Die Rückseite der Griffe haben Einkerbungen, sodass eure Finger perfekt darauf passen. Die Verarbeitung insgesamt ist erstaunlich gut, alles ist sehr fest und macht einen tollen Eindruck. Zudem haben mir die Knöpfe hervorragend gefallen, da diese allesamt einen guten Druckpunkt aufweisen – die Schultertasten sind meiner Ansicht nach sogar noch besser als die vom PS3 Controller von Sony.

Bequemlichkeit und Effizienz!

Meist ist es so, dass billigere Controller oder andere „Nachahmungen“ keine Anzeige haben, welcher Player man ist. Eigentlich ist das auch nicht ganz so schlimm, allerdings gehört das zum guten Ton. Ebenso erkennt man auch durch das Blinken während des Ladens, ob das Gamepad vollständig aufgeladen wurde. Wer nicht ständig laden möchte, könnte rein theoretisch noch einen Reserve-Akku besorgen und diesen dann austauschen. Allerdings ist das überhaupt nicht nötig! Der Big Ben Controller lässt sich auch mit dem herkömmlichen PS3 Kabel aufladen, sodass man eine längere Distanz vom Bildschirm aus halten kann.

Ein Feature war zudem sehr praktisch: Wenn ihr das Pad länger nicht mehr benutzt, dann schaltet es sich aus. Dies spart natürlich Akku und ist äußerst praktisch. Apropos Akku: Die Spieldauer geht an die sieben bis acht Stunden, dann muss aufgeladen werden. Auch das ist sehr akzeptabel!

Fazit

Der PS3 Bluetooth Controller von Big Ben ist teils besser als das Original. Dieser ist nun mein Hauptcontroller, aus vielen Gründen: Grandiose Verarbeitung, tolles Design (Deutschlandfarben), hervorragende Druckpunkte der Buttons, energiesparend wenn man länger nichts mehr macht (schaltet sich aus). Für Deutschland- oder Fußballfans ist das Gamepad ohnehin ein Muss. Im Moment liegt mir leider kein Preis vor, er ist aber mindestens genauso viel Wert wie das Original von Sony, wobei wir stark davon ausgehen, dass er etwas günstiger sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Testarchiv
Was sagst Du dazu?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung